Alle Artikel zu:

Türken

Die Gefahr für Türken in Syrien steigt: Erst am Montag wurden Busse mit Pilgern attackiert. (Foto: zaman)

Türkei warnt Pilger: Reist nicht durch Syrien!

Das türkische Außenministerium hat seine Staatsbürger am Mittwoch davor gewarnt, auf dem Rückweg von ihrer Pilgerreise nach Saudi-Arabien den Weg durch Syrien zu nehmen. Die Mahnung steht in direktem Zusammenhang mit der Attacke auf türkische Pilger am vergangenen Montag.

Özil und Sahin: Die Protagonisten des Sieges von Real Madrid!

Real Madrid hat am Abend mit einem deutlichen 6:2 Dinamo Zagreb in der Champions League besiegt. Nuri Sahin durfte das erste Mal 90 Minuten durchspielen. Mesut Özil erzielte einen Treffer.

"Die Aliens in diesem ganzen Durcheinander sind eigentlich die Deutschen mit Migrationshintergrund." (Foto: ddp images/dapd)

Die Aliens: Deutsche mit Migrationshintergrund

„Wir riefen Arbeitskräfte und es kamen Menschen“ lautet ein bekannter Satz von Max Frisch. Ja, es kamen Menschen! Erst waren es "Gäste", dann aber blieben sie und waren "Ausländer". Wenigstens hatten und haben sie eine klare Definition. Für in Deutschland geborene mit Migrationshintergrund ist das schon schwieriger. Sie müssen sich oft wie Außerirdische fühlen.

Bundespräsident Norbert Lammert: "Wir sind beschämt". (Foto: ddp images/dapd)

„Wir sind beschämt“: Lammert entschuldigt sich bei Opfern des Rechtsterrorismus

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat sich am Dienstag offiziell bei den Angehörigen der Opfer der Neonazi-Mordserie entschuldigt. Zudem einigten sich alle im Bundestag vertretenen Parteien geschlossen auf eine gemeinsame Erklärung zum Kampf gegen den rechten Terror.

Ein türkischer Pilger blickt, noch sichtlich erschrocken, aus dem zerstörten Fenster eines in Syrien angegriffenen Busses. (Foto: Samanyoluhaber)

Zwei Verletzte bei Attacke auf türkische Pilger in Syrien

Auf dem Rückweg aus dem saudi-arabischen Wallfahrtsort Mekka in die Türkei wurden am Wochenende türkische Pilger in Syrien von Soldaten mit Waffen angegriffen. Fünf Pilger wurden festgenommen, zwei verletzt.

Ein Bildschirmfoto aus dem Bekennervideo der Mitglieder der terroristischen Vereinigung „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) (Foto: ddpimages/dapd)

Immer noch der Traum von der „völkischen Reinheit“

Mit der systematischen Ermordung von Migranten setzt die NSU neue Maßstäbe. Die Deutsch Türkischen Nachrichten sprachen mit Prof. Fabian Virchow, Politikwissenschaftler an der Universität Düsseldorf über die „neue Dimension rechter Gewalt“.

Die nahe Eisenach tot aufgefundenen Neonazis Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos. (Foto: ddpimages/dapd)

Rassismus ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen

„Widerwärtig“: Die Psychologin und Autorin Lale Akgün sowie der Chefredakteur der Internetplattform Migazin, Ekrem Şenol, rätseln im Gespräch mit den Deutsch Türkischen Nachrichten über die Motive der rechtsradikalen Mörder.

Mitglieder von PI erinnern sich an die Zeiten des großen Propagandisten, wenn sie an die deutschen Medien denken: „Die Propagandamaschinerie der goebbelschen Political Correctness läuft auf Hochtouren!“. (Foto: Archiv)

„Tausend Rotations-Europäer in das Spiegel-Hochhaus!“

Immer fragt sich die Öffentlichkeit: Wer sind die Vordenker der Neonazis? Wer hetzt die Irren auf? Die Deutsch Türkischen Nachrichten reichten einige dieser Fragen an den Blog Politically Incorrect weiter.

Pressevertreter stehen am Montag in Lauenau bei Hannover vor dem Haus des wegen des dringenden Verdachts der Mitgliedschaft in der terroristischen Vereinigung "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) festgenommenen mutmasslichen Rechtsextremisten Holger G. (Foto: ddp images)

Döner-Morde: Holger G. war den Behörden bekannt

Im Zuge der Ermittlungen rund um die bisher unaufgeklärten Morde an acht Türken und einem Griechen ist am vergangenen Wochenende ein weiterer Verdächtiger festgenommen worden. Nicht nur in der Szene ist der jedoch kein Unbekannter.

Eine Reproduktion aus der Ostthüringer Zeitung aus dem Jahr 1998 zeigt Fahndungsbilder von Beate Z. (v.l.), Uwe W. und Uwe M. mit den passenden Personenbeschreibungen. (Foto: ddp images/dapd)

Döner-Mörder: Waren sie Einzeltäter oder gibt es ein Netzwerk?

Zwei Zwickauer Neonazis begingen nach einem Banküberfall Selbstmord. Die Polizei fand in ihrer Wohnung ekelhafte Bekennervideos zu den bisher unaufgeklärten Morden an acht Türken und einem Griechen. Steckt hinter ihnen ein Netzwerk, das auch weiter gefährlich ist?

Acht von insgesamt neun Opfern der bundesweiten Mordserie (oben v.l.), die als die "Dönermorde" bekannt wurden: Abdurrahim Oe. (Tuerkei) Mehmet K. (Tuerkei) Enver S. (Tuerkei) und Yunus T. (unten v.l.) Theodorus B. (Griechenland) Halit Y. (Kassel) Ismail Y. und Habil K. (Tuerkei). (Foto: ddp images/dapd)

Zwangsheirat und Dönermord

Aufgeregt wird die Studie über die Zwangsheirat unter Menschen mit muslimischem Hintergrund in der deutschen Öffentlichkeit und in den Medien diskutiert. Sofort stellt sich die Frage: warum deutsche Behörden so hilflos gegenüber solchen Fällen von Rechtsmissbrauch sind. Oder wird hier genauso vorbei gesehen wie bei den Hunderttausenden von Missbrauchsfällen an Kindern durch Schutzbefohlene in den letzten vier Jahrzehnten?

Abdullah Gül mit dem ehemaligen slowenischen Außenminister Ivo Vajgl. Slowenien hat 2004 geschafft, was die Türkei noch erreichen möchte - den EU-Beitritt. (Foto:ddpimages/AP)

Gül: Türkei könnte Antriebsmotor der EU sein!

Teile der türkischen Bevölkerung sind frustriert. Sie haben die ewigen Beitrittsverhandlungen mit der EU satt. Die Regierung hält jedoch an ihrer Absicht, EU-Mitglied zu werden fest und betont, dass ein Beitritt auch für die EU vorteilhaft wäre.

Recep Tayyip Erdogan und Angela Merkel sind sich ähnlich. Beide wiederholen immer dieselben Vorwürfe. (Foto:ddpimages)

Merkel: Deutsche Sprache Voraussetzung für Integration

Während des Deutschland-Besuchs Erdogans hat sich auch Merkel in der türkischen Zeitung „Hürriyet“ zum deutsch-türkischen Verhältnis geäußert. Für eine gelungene Integration müssten Migranten der Regierung entgegenkommen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Recep Tayyip Erdogan bei dem gemeinsamen Besuch eines Fußballspiels zur EM-Qualifikation zwischen Deutschland und der Türkei im August 2010 im Berliner Olympiastadion. (Foto: ddp images/dapd)

Beginnt jetzt der Wettbewerb um die Gunst der Türken?

Am Mittwoch treffen sich Angela Merkel und Recep Tayyip Erdogan in Berlin im Rahmen des 50 Jahre bestehenden Anwerbeabkommens zwischen Deutschland und der Türkei. Es scheint, als sei in den vergangenen zwei Jahren zwischen beiden Politikern ein Kampf um die Gruppe entbrannt, die bislang 50 Jahre vernachlässigt wurde - die türkischen Gastarbeiter.

Die Nachricht des bei Zusammenstößen mit PKK-Sympathisanten in Paris getöteten 18-jährige Hasan Aksoy ist frei erfunden. (Foto:Zaman)

Paris: Todes-Meldung sollte Türken und Kurden gegeneinander aufhetzen

Hasan Aksoy sei bei Zusammenstößen mit PKK-Sympathisanten ums Leben gekommen. Das wurde offenbar im Internet verbreitet, um Türken gegen Kurden aufzuhetzen. Der Jugendliche kann sich nicht erklären, wie es zu den Nachrichten über seinen Tod gekommen ist.

Gute Nachrichten für im Ausland lebende Türken

Der türkische Vize-Präsident und Minister für Auslandstürken Bekir Bozdag teilte den Medien mit, dass mit der neuen "Mavi Kart" (Blaue Kate) Auslandstürken, die die Staatsbürgerschaft des Landes übernommen und dadurch die türkische verloren haben, mit der neuen "Mavi Kart" ihre Rechte in der Türkei zurück bekommen werden. Mit dieser Karte können die Auslandstürken auch an den türkischen Parlamentswahlen im Ausland teilnehmen.

Deutsche Männer und Frauen heiraten am liebsten Partner mit türkischem Hintergrund. (Foto: ddp images/dapd(c) AP)

Türken sind für Deutsche die beliebtesten Ehepartner

Fast sieben Prozent aller Deutschen sind mit einem Ausländer oder einer Ausländerin verheiratet. Türkische Ehepartner sind dabei laut Angaben des Statistischen Bundesamtes sowohl für Männer als auch für Frauen erste Wahl.

Meryam Schouler-Ocak: "Die Migranten dort abholen, wo sie sind und mit Migranten auch umgehen können. An dieser Stelle muss sich noch viel im Gesundheitssystem bewegen." (Foto: ddp images)

„Ich habe mir den Kopf erkältet“: Die Angst, verrückt zu werden

Meryam Schouler-Ocak, Leitende Oberärztin der Psychiatrischen Universitätsklinik der Berliner Charité im St. Hedwig-Krankenhaus, über seelische Krankheiten von Migranten und interkulturelle Behandlungsmethoden

Tonbandaufnahmen von einem Treffen der Terrororganisation KCK geben Aufschluss über geplante Aktionen. Der Terror soll vor allem in Istanbul ausgeweitet werden. (Foto:Zaman)

KCK: Wir werden Istanbul in eine Hölle verwandeln

Tonbandaufnahmen der Union der Gemeinschaften Kurdistans (KCK) geben Aufschluss über die weiteren Schritte der Organisation. Der Terror sollte vor allem Istanbul ins Chaos stürzen.

Ethnische Unruhen in Bulgarien eskalieren: Polizisten sichern das Haus von "Zar Kiro". (Foto:ddpimages)

Unruhen: Türkische Minderheiten in Bulgarien von Gewalt bedroht!

Die türkische Minderheit in Bulgarien fühlt sich vom Erstarken des Rechtsextremismus bedroht. Mehrere Frauen wurden bereits überfallen. Ihre einzige Hoffnung ruht nun auf einem Anruf des türkischen Premiers Erdogan.