Syrien: Assad-Anhänger stürmen türkische Botschaft

Etwa eintausend Assad-Anhänger haben am Samstagabend die türkische Botschaft in Damaskus angegriffen. Sie warfen Steine ​​und Flaschen. Die syrische Polizei beendete die Proteste.

Pro-syrische Regime Demonstranten demonstrierten gegen die Arabische Liga vor der türkischen Botschaft sowie der Botschaft von Katar in Damaskus. (Foto: ddp images / AP)

Pro-syrische Regime Demonstranten demonstrierten gegen die Arabische Liga vor der türkischen Botschaft sowie der Botschaft von Katar in Damaskus. (Foto: ddp images / AP)

Nachdem die Arabische Liga sich aufgrund der anhaltenden Gewalt für eine Aussetzung der Mitgliedschaft Syriens enschieden hat, haben Assad-Getreue mehrere Botschaften attackiert, so etwa die türkische Botschaft sowie die saudiarabische Botschaft und die Botschaft von Katar in Damaskus. Auch das türkische Konsulat in Aleppo und Latakia wurden angegriffen, berichtet “Zaman”.

Am Samstagabend, so erzählen Einwohner in Syrien, seien die saudiarabische Botschaft in Damaskus sowie die französischen und türkischen Konsulate in Latakia mit Stöcken und Messern angegriffen worden. Außerhalb der türkischen Botschaft skandierten die Demonstranten Türkei-feindliche Slogans und versuchten, die Mauern zu erklettern und die Tore zu öffnen. Doch die syrische Polizei griff mit Tränengas ein.

Etwa 5.000 Menschen hatten sich außerhalb des türkischen Konsulats in Latakia versammelt, 330 km nördlich von Damaskus an der Mittelmeerküste. Dabei sei auch eine türkische Fahne verbrannt worden. Beamte der diplomatischen Vertretungen seien bei den Protesten nicht verletzt worden.

Mehr zum Thema:

Assad akzeptiert Friedensplan: Regimegegner glauben an Finte
Syrien: Assad schießt weiter auf sein Volk
Assad droht: Syrien wird zweites Afghanistan

Kommentare

Dieser Artikel hat 15 Kommentare. was ist deiner?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  1. Kaschinsky sagt:

    Ich frag mich was das für kranke Menschen sind Anhänger von einem Masssenmörder zu sein.
    Mindestens 5000 Menscheh hat das Assad Regime die letzten Monate ermorden lassen.
    Darunter auch der Kurdenführer Tamo.
    Na ja die Türkei schaut weiter zu.

    • bobby sagt:

      @ kashinsky
      tja Syrien ist immer noch ein Islamisches Volk, Moslems Töten keine Moslems!
      deswegen währe ein Krieg nur im nutzen von amerika und israil. der Türkei oder Syrien würde es nicht helfen ;)

      • HAZAL sagt:

        Mir tun die Syrier auch leid.

        Ich traue die Berichterstattungen nicht und die meisten Todeszahlen sind auch widersprüchlich.
        Ich wünschte, die Türkei würde sich da raushalten, ich wünschte, es würde nicht wieder zur einem Krieg im Nahen Osten kommen, wahrscheinlch wird auch Syrien nicht die letzte sein.

        Nur die Länder werden angeblich “befreit” die gegen USA sind, aber die Freunde von USA dürfen machen was sie wollen, z.B. Dubai oder Saudi Arabien. Ich will natürlich auch in diesen Ländern keinen Krieg. Aber uns wird hier etwas vorgekaukelt, was viel früher beschlossen war. Wenn man einen Krieg will, dann findet man auch den Grund dafür leider

    • Tommy Rasmussen sagt:

      11.11.2011 – Der so genannte Nationalrat der sich in Istanbul trifft, ist nur nach seinen eigenen Worten populär in Syrien. Er repräsentiert nur sich selbst und der größte Teil der Mitglieder ist allenfalls von westlichen Kreisen engagiert. Unter ihren Mitgliedern sind Leute mit Verbindungen mit westlichen Geheimdiensten die in bestimmter Weise ihre Aktionen lenken.
      http://english.pravda.ru/world/asia/11-11-2011/119590-syria_opposition-0/

      12.11.2011 – Der Vorlauf zum Dritten Weltkrieg
      http://www.youtube.com/watch?v=nThfbeL0TBE&feature=player_embedded

      08.11.2011 – Aufruf: Wir brauchen eine Antikriegsbewegung! Die unmittelbare Gefahr eines Militärschlags gegen den Iran, die das reale Potential eines dritten Weltkrieges gegen Russland und China in sich birgt. Ähnliche unbegründete Beschuldigungen werden gegen den Iran gemacht wie vor dem Irakkrieg.
      http://www.bueso.de/node/5055

    • Kampf sagt:

      Syrien hat der PKK geholfen. Somit wird das Regime getilgt!

  2. Kampf sagt:

    Warum gibt es denn überhaupt türkische Diplomaten in Syrien? Diplomaten abziehen und syrische Diplomaten aus der Türkei rauschmeißen.

  3. Deutscher Türke sagt:

    Wieso gibt es bei diesem Protest keine Tote?

  4. partiotischer syrien gegen scheiß ASSAD sagt:
  5. osmos sagt:

    Wenn da morgen amerikanische Soldaten in Syrien einmarschieren und dann auf die Syrische Flagge pinkeln dann wird alles wieder gut werden. Die Türkei macht natürlich die Grenzen zu. Sollen die da vergammeln.

  6. Kurdischer Prinz sagt:

    Die Türkei macht zur zeit auf wichtig…..

    Die Kurden warten immer noch auf ihre rechte ,ihr möchdegern demokraten…

    Die Türkei ist die grösste diktatur der welt