NATO-Generalsekretär Rasmussen: Keine Absicht, im Iran zu intervenieren

NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat Berichte zurückgewiesen, die NATO wolle im Iran intervenieren. Dazu bestehe "nicht die geringste Absicht", so seine Reaktion.

NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen spricht während der monatlichen NATO Pressekonferenz in Brüssel am Donnerstag, 3 November, 2011. (Foto: ddp images/AP)

NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen spricht während der monatlichen NATO Pressekonferenz in Brüssel am Donnerstag, 3 November, 2011. (Foto: ddp images/AP)

Zuletzt war gemeldet worden, dass einige Regierungen mit der Planung eines Militärschlags gegen Teherans Atomprogramm beschäftigt seien. Insbesondere Großbritannien bereite sich auf einen Militäreinsatz vor, berichtete etwa der “Guardian”.

Die USA und anderen führenden westlichen Regierungen glauben, dass der Iran beabsichtigt, Atomwaffen herzustellen. Um Teheran von diesem Plan abzubringen, hatte es bereits mehrere UN-Sanktionen gegeben. Der Iran wiederum hat in Stellungnahmen immer wieder beteuert, sein Atomprogramm solle ausschließlich zivilen Zwecken dienen und ziele nur auf die Stromerzeugung ab.

Besonders Israel sieht den Iran als seine größte Bedrohung an. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu soll Berichten zufolge versucht haben, sein Kabinett zu überreden, einen Militärschlag zu autorisieren. Zudem soll Israel erfolgreich eine Rakete getestet haben, die in der Lage ist, einen nuklearen Sprengkopf in den Iran zu transportieren.

Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen sagte, die NATO unterstütze alle politischen und diplomatischen Anstrengungen, um die Atomfrage zu lösen und forderte den Iran auf, sein Urananreicherungsprogramm zu beenden. Eine militärische Lösung strebe das Bündnis jedoch nicht an: “Lassen Sie mich betonen, dass die NATO nicht die geringste Absicht hat, im Iran zu intervenieren und dass sich die NATO als Bündnis nicht mit der Iran-Frage beschäftigt”, sagte er.

Dagegen lehnte Fogh Rasmussen es ab, Medienberichte zu kommentieren, die israelische Luftwaffe habe vergangene Woche auf einem Luftwaffenstützpunkt der NATO in Italien Schulungen durchgeführt.

Kommentare

Dieser Artikel hat 16 Kommentare. was ist deiner?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  1. Tommy Rasmussen sagt:

    “Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu soll Berichten zufolge versucht haben, sein Kabinett zu überreden, einen Militärschlag zu autorisieren.”

    und egal was Nato Rasmussen sagt, denn:

    “Sie wissen sehr gut, und die Bürger der westlichen Welt wissen es ebenfalls, daß wir ihre Regierungen kontrollieren, ungeachtet dessen, wer im Weißen Haus oder im Kanzleramt sitzt. Sehen sie, ich weiß es und sie wissen es, daß kein amerikanischer Präsident in der Lage sein kann uns herauszufordern, selbst wenn wir das Undenkbare machen. Was können sie (die Amerikaner) uns tun ? Wir kontrollieren den Kongress, wir kontrollieren die Medien, wir kontrollieren das Show-Business und wir kontrollieren alles in Amerika (und in der sog. “BRD“). In Amerika könnt ihr Gott kritisieren, aber ihr könnt nicht Israel kritisieren …….“ so die israelische Regierungssprecherin Tzipora Menache.

    http://www.politikglobal.net/

    • EUSA sagt:

      @Tommy Rasmussen

      nette Taqqiya geschichten haben sie da vom stapel gelassen(und kommensie mir jetzt ja nicht mit ich bin sunnit,schiiht,alevit oder wahabit wir machen sowas nicht).

      wenn ihr gläubige muslime seid, dann solltet ihr wissen das Gott/allah im alten testament den juden das land versprochen hat, und daß das wort palestina die Römer(römissches reich) als bezeichnung für israel angewandt haben nach dem sie die juden nach der 3ten anti-römischen revolte von dort vertrieben haben, und die berber und araber der umgebung darauf hin dort hingezogen! Wer also abstreitet das es ihr land ist der wider spricht zu gleich Allah!

  2. Tommy Rasmussen sagt:

    04.11.2011 – Netanyahu befürchtet, dass die öffentliche Aufmerksamkeit seine Pläne zunichte macht, iranische Nuklearanlagen ins Visier zu nehmen. Der Ergebnisbericht des Shin Bet sagte aus, dass der ehemalige Mossad-Chef Meir Dagan und der ehemalige Shin Bet-Chef Yuval Diskin für die Enthüllungen verantwortlich sind. Dies berichtete Haaretz.com.
    http://www.politaia.org/israel/verargerte-geheimdienstchefs-versuchen-angriff-auf-den-iran-zu-vereiteln/

  3. manga2009 sagt:

    Die NATO wird wieder bestimmt durch irgendein kriegslüsterndes Land in Europa (wie FR und GB bei Lybien) genötigt zu intervenieren. Kriegsgeiles Europa halt.

  4. Mild sagt:

    Lieber heute als morgen den Iranern eine ordentliche Lektion erteilen.
    Eine Deutsche Beteiligung würde ich begrüßen.

    Ein islamistischer Terrorstaat mit Nuklearwaffen ist für die zivilisierte Welt nicht akzeptabel. Außerdem würde das auch der Türkei helfen, da der Iran dann nicht den anderen islamistischen Ländern Vorschriften machen kann, indem er mit Nuklearwaffen droht. Aber die Türken kuschen vermutlich auch so vor dem Iran.

    Hoffentlich trifft die Mullahs der westliche Schlag so heftig, dass sie sich davon nicht so schnell erholen. Das wäre wünschenswert.

    • Tommy Rasmussen sagt:

      Der nächste Krieg gegen das letzte unabhängige Ölland ! Im Irak warens die angeblichen Massenvernichtungsmittel – beim Iran die angeblich Atombombe – Beweise: Null !
      Und dafür Hunderttausende Tote – Niemand hält sie auf !

      “Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.”
      Bertolt Brecht

      • Mild sagt:

        Wenn es der nächste Krieg gegen das letzte unabhängige Ölland ist (wobei Venezuela ja noch nicht befreit worden ist), hat man im Anschluss doch auch nichts mehr zu erwarten. Dann sollte man lieber sagen “Augen zu und durch” und auch noch den Iran befreien. Dann hat man sie wenigstens alle.
        Und ob man da jetzt noch Nuklearwaffen findet oder nicht. ist dann doch auch egal. Zumindest wäre dann der Irre von Teherean erlöst. Und das zählt.

        • Tommy Rasmussen sagt:

          Mild sagt: “…den Iran befreien.”

          Auf EURER “Befreiung” kann ich sehr gut verzichten.
          Mild sagt: “Und ob man da jetzt noch Nuklearwaffen findet oder nicht ist dann doch auch egal.”

          Bitte weiter so – ich suche und sammle die Schandtaten der “Juden” ! :

          Das Gesetz in USA: Global AntiSemitism Review Act hat ein Spezielles Department innerhalb des United States State Department etabliert, um den Anti-”Semitismus” global zu überwachen. Dieses Gesetz definiert eine Person als Anti-”Semitisch”, wenn sie glauben dass KHAZAREN DIE KEINE SEMITTEN SIND nicht das biblische Recht haben, Palästina wieder zu okkupieren.

          740: In einem Land eingeschlossen zwischen dem Schwarzen Meer und dem Kaspischen Meer, bekannt als Khazaria, einem Land das heute zumeist von Georgien besiedelt ist, aber auch nach Russland hinein reicht sowie nach Polen, Lithuanien, Ungarn und Rumänien hinein, ist die moderne Jüdische Rasse geboren. Eine moderne Jüdische Rasse, die gar nicht jüdisch ist. Zu der Zeit fühlten die Khazarier sich verwundbar, da Muslime auf der einen Seite und Christen auf der anderen Seite von Ihnen wohnten, und sie deshalb konstant Attacken von der einen oder anderen Seite fürchteten. Umsomehr als die Khazarier keinen dieser Glauben hatten und anstatt dessen ihrer Idol Verehrung folgten, welches sie reif für die Invasion seitens Leuten machte, die sie zu einem Glauben bekehren wollten. Der Khazarische König Bulan, entschied, dass es zum Vorteil der Khazarier wäre, zu einem dieser Glauben zu konvertieren, um sich gegen Attacken zu schützen. Aber zu welchem? Wenn sie zum Islam konvertierten, dann würden sie eine Attacke seitens der Christen riskieren und wenn sie zum Christlichen Glauben wechselten, würden sie Attacken seitens der Muslime riskieren. Er hatte eine Idee. Es gab noch eine andere Rasse, welche mit den Muslims und Christen zu ihren beiden Seiten zurechtkamen, vornehmlich in Handelsgeschäften. Eine Rasse, welche ebenso mit den Khazariern in derselben Weise handelte. Diese Rasse waren die Juden. König Bulan entschied, dass, wenn er seine Leuten anweisen würde, zum Judaismus zu wechseln, beide Muslims und Christen glücklich wären, da sie ja zu dem Zeitpunkt schon bereitwillig mit den Juden Handel hielten, und so tat er es. König Bulan hatte recht. Er würde in seinem Leben sein Land frei von Besatzung sehen, ausserdem konvertierten seine Bürger freudig zum Judaismus und nahmen die Prinzipien des heiligsten Jüdischen Buches, des Talmud, an. Es gibt viele Dinge, die der König jedoch nicht mehr sehen würde:

          Ungefähr 90% der Leute in der Welt heute, die sich selbst Juden nennen, sind Khazaren, oder, wie sie lieber bezeichnet werden, Ashkenazi Juden. Diese Leute lügen bewusst die Welt an mit ihren Forderungen, dass das Land Israel durch Geburtsrecht ihnen gehören würde, wenn ihr eigenes Heimatland jedoch 800 Meilen entfernt in Georgien liegt. Im Buch der Offenbarungen, Kapitel 2, Vers 9, steht das Folgende: „Ich weiss um deine Werke und deinen Trübsal und deine Armut (du bist aber reich) und die Gotteslästerung von denen, die da sagen, sie seien Juden, und sind’s nicht, sondern sind des Satans Schule.“

          1976: Ashkenazi Jude, Harold Rosenthal, Berater von Ashkenazi Jude, Senator Jacob Javits, sagt: “Die meisten Juden geben es nicht gern zu, aber ihr Gott ist Lucifer.”

          RingwurmKinder – 1952: Der Israelische Premierminister David Ben beaufsichtigt ein Projekt, in welchem eine Generation von Sephardischen Juden in Israel von ihren Ashkenzai Gegenspielern in der Schule ausgerottet werden, und deswegen werden diese Sephardischen Kinder, um bei den Eltern keinen Verdacht zu wecken, auf “Schulausflüge” genommen. Auf diesen angeblichen „Schultrips“ werden sie einer Radioaktiven Behandlung ausgesetzt, die anscheinend für eine RingwurmInfektion sein soll.

          Zu jener Zeit war die zugelassene Maximalbelastung mit XRays 0.5 rad, diese Kinder wurden jedoch 350 rad direkt an ihren Köpfen ausgesetzt. Als Resultat dessen sterben kurz danach 6.000 Kinder, und jene, die übrigbleiben, erleiden schwere Krankheiten wie Krebs, Epilepsie und Psychosis. Jene sind heute immer noch am Leben, und viele ihrer Kinder und Enkel sind mit genetischen Krankheiten und bösartigen Tumoren geplagt.

          Dies ist ein Versuch, einen Massenmord an den Sephardischen Juden, welche die Unterklasse in Israel darstellen und von manchen Ashkenazi Juden sogar als „Nigger“ bezeichnet werden, auszuüben.

        • Kuertzky sagt:

          Vielleicht denken das auch einige von Merkel. Wie würdest du dich fühlen wenn plötzlich deutsche Städte bombardiert werden würden?
          Das würde dir gefallen? Fangen wir mit dem Osten Deutschlands an. Da gibt es genug Anlagen die die ganze Welt (Umwelt) gefährden.
          So oder so ähnlich argumentierst du.
          Gott, lass Hirn regnen.

  5. Welt-Offen sagt:

    Töten und Kriege sind keine Lösung!

    Ich hoffe das Israel zur Vernunft kommt und den Iran nicht angreift, auch wenn Sie sich bedroht fühlt!
    Das mag für manche Israelis nicht befriedigend sein, schließlich hat der Iranische Präsident schon öfters mit der Auslöschung von Israel gedroht!

    Meine Meinung aus der Ferne ist folgendes.
    Zwischen Israel und dem Iran liegen Welten in allen Belangen!
    Die Israelischen Menschen müssten im Eins zu Eins Vergleich in der Allgemeinbildung aufgrund ihrer Wirtschaftsstärke wesentlich besser Ausgebildet sein.

    Was ich an Israel aus der Ferne Kritisiere das Sie aufgrund ihrer “Opferrolle” sehr Radikal Nationalistisch Ausgebildet sind…..und deshalb sehr oft Übertriebener weise selbst “Täter” sind!

    Israel sollte Ihrer Harte Haltung gegenüber den Palästinensern überdenken, und auf die Paltinänsern von ganzen Herzen für den Frieden beider Völker zugehen.

    Aufgrund ihrer höheren Bildung und Ihrer Weltweiten Macht sollte doch diese Handlung an Israel zumutbar sein!
    Liebe Israelis stoppt den Siedlungsbau, gebt den Palästinensern ihre besetzten Gebiete zurück und Findet gemeinsam Frieden.
    Wenn ihr Wollt liebe Israelis dann gibt es Frieden……

    Wenn ihr das umsetzt….dann kann der Iran noch so laut Brüllen…..kein Land würde diese “Heinis” dann ernst nehmen……und fast alle sogar Islamischen Länder würden sich mit euch Solidarisieren….!

    Das wäre doch viel schöner als viele Tote……und jahrelange Unruhe in dieser Region!

  6. Ansgar sagt:

    Hoffe Israel oder die NATO greift den Iran mal an . . . nur um zu genießen wie sie eine Klatsche nach der anderen kassieren.

    Es gibt derzeit NUR EIN Land auf der Welt, welches dem Iran THEORETISCH gefährlich werden kann, und das ist die USA – tadaaa!

    Israel! Muahahaha – das Österreich des Mittleren Ostens. Große Fresse, nix dahinter. Die Zionskinder haben noch nie eine Auseinandersetzung mit einem Staat gehabt, dessen militärische, politische, wirtschaftliche, religiöse und kulturelle Kapazitäten auch nur ansatzweise mit dem heutigen Iran zu vergleichen wären.

    Gleiches gilt für die NATO – immer nur gegen Schwächlige und labile Staaten: Libyen, Serbien, Afghanistan etc….

    • Kuertzky sagt:

      Der einzige Grund warum bis heute Iran nicht angegriffen wurde ist die Ankündigung von Ahmedi. dass er in diesem Fall großflächig Israel bombardieren wird. Könnte man sogar als Notwehr bezeichenen.
      Die Frage ist wann ist das Abwehrschild bereit und wann sind die Verluste auf seitens der Angriffsmächte tolerierbar?

      • Ansgar sagt:

        falsch,

        der erste grund ist, dass zur zeit niemand in der Lage dazu ist.

        zweiter grund wäre nicht die bombardierung israels, sondern die bombardierung sämtlicher militärstützpunkte und schiffe der usa die am golf stationiert sind.

  7. peter sagt:

    Und wieder sind die Kriegstreiber am Werke…..in 5 Jahren gibts wieder was zum wegbomben, man mus ja schliesslich die Kriegs-Lobby ankurbeln. hier wird mal wieder Geld gemacht auf Kosten anderer Menschen.

    Auf der einen Seite kann ich das durchausverstehen, ich möchte auch kein Iran mit Atomwaffen haben , aber ne Israel mit Atomwaffen stört mich auch extrem!!!

    Auf der anderen Seite ist bisher noch nichts konkretes bewiesen das Iran an den bau von Atomwaffen arbeitet. Stattdessen wird die Kriegstrommel schonmal bereitgehalten.

    Und da kann ich mir sogar vorstellen das diese sogenannten “Dokumente” absichtlich Manipuliert werden damit man nen grund hat zum Angreifen.. Siehet Irak und Afganistan….

    Und die NATO zieht wieder mit , egal wa der Herr Ramussen jetzt hier behauptet