Wegen Atomprogramm: Großbritannien erwägt Militärschlag gegen Iran!

Großbritanniens Streitkräfte sind offenbar dabei, mögliche militärische Aktion gegen den Iran zu planen, berichtet der britische "Guardian". Grund ist die wachsende Besorgnis über die Urananreicherung Teherans für ihr geheimes Atomwaffenprogramm.

Raketen während einer Militärparade im Iran unter dem Konterfei des iranischen Revolutionsführers Ayatollah Khomeini. Was führt der Iran wirklich im Schilde? Großbritannien drängt darauf, es heraus zu finden. (Foto: ddp images/AP)

Raketen während einer Militärparade im Iran unter dem Konterfei des iranischen Revolutionsführers Ayatollah Khomeini. Was führt der Iran wirklich im Schilde? Großbritannien drängt darauf, es heraus zu finden. (Foto: ddp images/AP)

Das britische Verteidigungsministerium glaubt demnach, die USA könnten möglicherweise auf absehbare Zeit entscheiden, einige der wichtigsten iranischen Anlagen mit gezielten Raketenangriffen zu attackieren. Laut Angaben britischer Beamter wolle Großbritannien dann militärisch unterstützend eingreifend, wenn Washington nach vorne presche – auch wenn es noch einige große Vorbehalte innerhalb der Regierungskoalition gebe.

So würde im Vorgriff auf einen möglichen Angriff nun geprüft, wo am besten Schiffe und U-Boote, die mit Marschflugkörpern ausgerüstet seien, in den kommenden Monaten stationiert werden könnten.

In den USA wird wahrscheinlich für nächste Woche ein neuer Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde erwartet, der voraussichtlich neue Beweise für ein mögliches Atomwaffenprogramm im Iran liefern könnte. Dem “Guardian” sei zugespielt worden, dass sich dann die Situation dann aufgrund der neuen Beweislage drastisch ändern könnte.

Ein hochrangiger Beamter habe außerdem mitgeteilt, der Iran habe sich als “erstaunlich widerstandsfähig” unter dem Druck der gegen das Land verhängten Sanktionen erwiesen und die Versuche des Westens, sein Urananreicherungsprogramm zu lähmen, seien weniger erfolgreich gewesen als zunächst angenommen.

Zudem sei der Iran “erneut sehr aggressiv” und man sei sich “nicht ganz sicher, warum”. Auch glaubten Beamte, so das Blatt, dass der Iran alle Folgen der Cyber-Attacke durch den Stuxnet Computerwurm im letzten Jahr, der vermutlich durch Amerikaner und Israelis eingeschleust worden war, beseitigt wurden.

Wenn die Iraner von den militärischen Planungen Großbritanniens Wind bekämen, könnten sie darüber hinaus ihre Materialien zur Fortführung des geheimen Atomwaffenprogramms innerhalb der nächsten Monate in unterirdischen Bunkern verstecken, die dann nicht mehr für die Raketen des Westens erreichbar wären. So enge sich der Zeitplan ein, was die Planungen auf ein neues notwendiges Level hebe. Andererseits habe Barack Obama vor den Präsidentschaftswahlen im nächsten Jahr wenig Interesse an einem militärischen Konflikt zum gegenwärtigen Zeitpunkt. Deshalb wolle die britische Regierung den Druck erhöhen.

Es wird geschätzt, dass der Iran, der immer wieder beteuert hat, nur an der Entwicklung eines zivilen Kernenergie-Programms interessiert zu sei, bereits genug Uran für zwei bis vier Atomwaffen angereichert hat. Bis zur Entwicklung eines Waffensystems könnten allerdings noch zwei Jahre vergehen.

Kommentare

Dieser Artikel hat 37 Kommentare. was ist deiner?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  1. Freund_türkei's sagt:

    was haben die mit den iraner zu tun? israel ok.. amerika… ok .. aber da sieht man das die reichen christen noch reicher werden wollen!(mein damit nicht alle christen)

  2. Neun mal klug sagt:

    Ich bin gegen Krieg. Eigentlich.
    Es sollte immer die allerletzte Option sein.

    Doch im Fall Iran scheint nichts anderes zu helfen.
    Wenn Ahmadinedschad genauso ein Irrer ist, wir Gadaffi,
    mit dem man gar nicht vernünftig reden kann.
    Was soll man da sonst tun ?
    Wenn man ih dann noch ein paar Jahre gewähren läßt,
    wird es im nahen Osten nie Ruhe geben.

    Im Prinzip hilft auch nur das gleiche, wie in Lybien.
    Und dann ist die iranische Opposition am Zug, dort
    auch demokratische Verhältnisse zu schaffen.

    Die Welt darf keine Bedrohung mehr sein für Israel.
    Für Niemanden.
    Wir haben in den nächsten Jahren andere Probleme zu lösen.
    Gemeinsam.

    • manga2009 sagt:

      “Doch im Fall Iran scheint nichts anderes zu helfen.
      Wenn Ahmadinedschad genauso ein Irrer ist, wir Gadaffi,
      mit dem man gar nicht vernünftig reden kann.
      Was soll man da sonst tun ?
      Wenn man ih dann noch ein paar Jahre gewähren läßt,
      wird es im nahen Osten nie Ruhe geben.”
      Wieso? Was hat der Mann ausser dumme Sprüce klopfen gemacht? Die Briten und die Amerikaner haben mit Lügen einen Kriegsgrund gegen den Irak erfunden und die Franzosen und Briten waren schneller am Abzug und haben ohne Absprache mit der NATO in Lybien rumgebombt? Wer schützt die Welt vor den kriegsgeilen europäischen Christen? Reichen euch 2 Weltkriege nicht? Könnt ihr nicht einfach so leben ohne Kriege anzuzetteln. Schaut mal wo in der Geschichte mehr Kriege (vor allem grosse Kriege) waren als im Iran? Na? EUROPA.

    • Mehmet Celik sagt:

      Die Welt wird genau deswegen immer wieder zu einer Bedrohung besonders für Israel. Je mehr man alles mit der Sicherheit Israels begründet, desto mehr erwächst der Hass gegen Israel. Und die israelische Besatzungspolitik tut auch nicht unbedingt viel für die Lösung des Problems. Wenn es so weitergeht, wird Israel sich selbst abschaffen. Dazu bedarf es keinem Iran oder Hamas etc. Traurig wäre ich nicht.
      Wir wollen einen atomwaffenfreien Nahen Osten? Dann muss der selbe Masstab auch bei Israel angesetzt werden. Also, auch Krieg gegen Israel, die haben nämlich schon Atomwaffen und haben mehr als einmal bewiesen, dass sie psychopatischer veranlagt sind, als alle.

    • Kaschinsky sagt:

      @neunmalklug

      Du sagst du wärst gegen Krieg!
      Mal ehrlich wer ist schon für Krieg,
      Da helfen leider schöne Worte nichts.
      Deswegen gibt es auch die PKK.

      • Kaschinsky sagt:

        Ach ja und falls der Iran angegriffen wird kann das für die Kurden nur gut sein.
        So leid es mir tut.

  3. manga2009 sagt:

    Waren es damals nicht die Briten, die mit den erfundenen Gescichten mit dafür gesorgt haben, dass man in den Irak marschiert ist und nach Massenvernichtungswaffen gesucht hat? Die kriegsgeilen Eutropäer/Christen wollen wieder für den Freiden bomben.

  4. El Aziz sagt:

    alle kriege die in den letzten jahren geführt wurden sind auf einer lüge basierend begonnen worden. ich hoffe das die kriegstreiber-koalition GB-FR-USA-Israel, die nur den abbau von rohstoffen im sinne haben (ist nicht immer nur das öl) bei iran mal richtig auf die nase fallen. ich bin kein a-didi-cad fan, aber ich bin schon garnicht für die kriegstreiber. ich wünschte iran hätte die a-bombe, dann würde man zumindest kein krieg gegen dieses land planen und durchführen. ein land ist anscheinend nur noch wenn es die a-bombe hat in der lage sein land vor diesen rohstoff-dieben zu schützen.

    • Plato Fußo sagt:

      Vergiss nicht die Türkei, die immer mit im Spiel war wenn Papa USA und MAMA Großbritanien ihre Kriegsgelüste ausgelebt haben!
      Die Künstlichen Staaten, Türkei, IRak und Syrien sind Missbildungen genau dieser Verbrecher. Mir kommt es vor das diese Grenzziehung damals gut durchdacht war. Die Grenzen sind heute ein Grund dafür das es Konflikjte gibt und diese Konflikte ermöglicht es diesen Invadern einen Grund um zu intervenieren. Verstehe nicht wie sich Türken immer da raus reden wollen aber immer mit im Spiel sind und fleißig mitverdienen.
      Meiner Meinung nach wird es zum 3 Weltkrieg kommen, es sieht so aus als würde die Bevölkerung der Erde aus den nähten platzen, d.h. dass es die NAhrungskette zusammenbrechen wird und Hungersnot und Bürgerkriege geben wird. Nur wer sich die wichtigen Resourcen sichert wird überleben können und deswegen sind die Invasoren der NATO und USA/GB auf der JAgd nach nach eines der wichtigsten Rohstoffe……ÖL!

  5. timur sagt:

    Hallo Freund_türkeis, also ich bitte dich Lese Lese die Geschichte der Türken, vor den Osmanen und dann die der Osmanen, also den Die Engländer,USA,und teil der EU und teil der Russen, Australien, Kanada(teils Araber) sind eine Rasse die Gehören zusammen du mußt die Zusammenhänge verstehen! Natürlich sind es in der Wurzel die Jüdischen Leute später haben sie sich mit den Christen sich Verbündet, das sind die Weissen Rasse, dazu gehören aber auch teil der Arabischen Welt das sind Versteckt mit Jüdischen glauben die zu den USA usw. halten. Deshalb läuft es immer so ab die USA Bombardieren mit Abmachung der EU…. alles geheim, nach aussen tuen sie so als keine Abmachungen gäbe. Nach diesen Bombardierungen kommen dann die EU ins Spiel mit der falschen Politik wie zum Wiederaufbau usw. deshalb mit den Engländer wundert das mich nicht, denn wie oben ich es geschildert habe.
    MFG

  6. Asker sagt:

    für die kurden wäre der mullah sturz, ein segen ! ein Großkurdistan muss her !

    • Oguz sagt:

      Ein Großkurdistan? Ihr habt noch nicht mal ein m² Land und wollt gleich eine Riesennation? Red kein quatsch, in Tausend jahren Kurdischer Geschichte gab es kein Kurdistan, und wird es auch jetzt nicht geben. Ich kenne mehrere Kurden die einfach nur in frieden in der Türkei leben wollen, und du muss dich anpassen, oder du verbringst den rest deines Lebens in DE, bist du assimiliert wirst. Dann kannst du behaupten das ein teil DE’s früher Kurdistan war und blablabla….du weiss ja wie es weiter geht.

      Bring jetzt kein vergleich zu Israel, und wenn, denk dir verdammt gute Argumente aus.

      • Asker sagt:

        warte ab sage ich dir ;) Wenn der Iran und Syrien angriffen werden werden da bald autonomie folgen und dann die fusion mit der KRG!, fehlt da nur noch die Türkei ! Glaub es wird alles in die Wege geleitet damit Kurdistan auch entsteht, dank der KRG haben die Usa und Israel augen und ohren im nahen osten und das wissen sie zu schätzen!!! die kurden erwiesen sich als vertrauenswürdigste volk für die USA und ISrael- die NWO hat es schon beschlossen ! Nur mit einem Kurdistan werden die USA und Israel großen einfluss haben im nahen osten! Auch wenn ich diese länder nicht mag helfen sie ein kurdistan zu errichten, auch wenn das heißen muss das wir jetzt nach deren pfeife tanzen müssen ist es sich wert! Die Usa haben deswegne angst .
        Wie die türken schon beim wort KURDISTAN ausflippen hahaha das zeigt das ihr angst habt ! Liest mal die Nachrichten ! UK und Israel USA planen schon den präventivschlag und wenn wirklich krieg ausbrechen würde , wäre es ein beweis das ich mit meinen behauptungen recht hatte. Alles deutet auf ein Kurdistan!

        Kurdistan wird bald entstehen! Die Schurkenstaaten werden das bekommen was sie verdienen!

        Ps: ihr wisst ihr wie ich das wort Kurdistan lieben ;)

        • Asker sagt:

          Ps: wisst ihr wie ich das wort Kurdistan lieben

        • Oguz sagt:

          Dann muss du mir schon sagen weshalb Syrien und Iran angegriffen werden sollten. USA ist pleite, und Israel bekommt nichts ohne die USA auf die reihe. Also wer soll die besagten 2 Staaten angreifen? Togo? Uzbekistan? In Iran hat die Pjak schon aufegegeben, und mit der PKK ist es nur noch eine frage der Zeit.

          Deine Logik ist aber auch sehr fürn Ar**h, wenn ich das mal so sagen darf. Da reicht schon, wenn ich dir sage das USA und Türkei Nato-mitglieder sind. Mehr muss ich dir wohl nicht sagen.

          ps: ich liebe das Wort Milliadär, aber rate mal ob ich das jeh in meinem Leben werde.

        • El Aziz sagt:

          ich verstehe ja das euer einkommen durch drogen gesichert wird, aber du solltest das zeug dir nicht selber reinziehen. ich glaube deine vorfahren haben auch von kurdistan geträumt, träum die nächsten 1000 jahre weiter :D

          • WTF sagt:

            PS: Wisst ihr wie ich die Dummheit solcher Kurdistan-Träumer liebe? Er erzählt hier irgendeinen Müll den entweder Vollidioten ihm erzählt haben oder die er sich von kurdischen Fake-News zusammengereimt hat. Zum Glück sind nicht alle Kurden so unterentwickelt und ultra-optimistisch wie dieser, sonst wäre das echt unerträglich.

  7. Mild sagt:

    Ich kann es kaum erwarten, dass der Irre von Teheran was auf die Mütze bekommt. Je doller desto besser.
    Atomwaffen sollten nicht in die Hände von Terroristen fallen. Und gerade der Irre ist unberechenbar.

    • Kuertzky sagt:

      Das interessante ist, hätte er Atomwaffen würde man ihn nicht als Irren betiteln sondern als Staatsmann hofieren.

  8. allo sagt:

    WER GIBT EIGENTLICH JEMANDEN DAS RECHT ZU URTEILEN WER WAS ZU TUN HAT??????? AMERIKA ATOM JA IRAN NEIN ??????
    ISRAEL JA?????? TÜRKEI NEIN????? WER HAT DAS RECHT SICH IN DINGE EINZUMISCHEN UND ALLE VORTEILE FÜR SICH ZU NUTZEN????
    ALSO ENTWEDER ALLE DÜRFEN ODER KEINER

  9. tinto brass sagt:

    England USA Israel .. Womit wollen sie den Nuklearprogramm des Irans denn stoppen? natürlich mit Nuklearen Sprengköpfen… Die dürfen das!!!!

  10. Taifun - Klasse sagt:

    Iran ist unser Nachbar . Die Usa ist am Arsch der Welt . Mit unseren Nachbarn müssen wir in erster Linie auskommen . Ich bin zwar gegen jedweiges Totlitäres sowie gegen Fundamentalisten aller Art . Aber was sich die arrogante Israelische Regierung sich zur Zeit erlaubt , erfodert eine paar Lexionen . Amerka Amerika . Tarnkappenbomber Stealth , Radarstörungssysteme etc. etc . Schaut mal auf die Taliban mit den Langen Spitzbärten etc . und Ihre Kalischnikows und Ihr Koran unter Arm , seit über Zehn Jahren beschäftigen sie nicht nur die USA sondern auch Isaf und westliche Geheimdienste .
    Und Ihr scheisst euch in die Hosen , wenn ihr Tomahowks und Flugzeugträger hört .
    Israel hat Atombomben und nicht wenige . Aber kein anderes Land darf Atombomben in Ihrer Nähe haben und vor allem keine Moslems . Türkei , Iran , und alle Moslemischen Länder müssten sich zusammenraufen in der Welt , und einen neuen Saladin an die Spitze , dann seht Ihr wie Respektvoll man wieder mit euch umgeht . Pakistan , Türkei , Iran mit Atombomben , dann wollen wir mal sehen was Amerika , dann mit seinen Stealth alles so anstellt . Israel wird dann fiel mehr Demut in der Welt auftreten und nicht wie jetzt , dem Drohen jenen Drohen , von Wegen .

  11. Mild sagt:

    Was für ein Wahnsinniger im Iran an der Macht ist, erkennt man doch daran, dass er mit dem Weltuntergang droht sollte man den Iran angreifen. Den kann man doch nicht mehr für voll nehmen und muss ihn unbedingt stoppen, damit man ein gegen den Westen hetzerisches Land weniger auf der Landkarte hat.
    Achja, und Weltuntergang bedeutet, dass damit auch die anderen islamischen Staaten gemeint sind, die mit untergehen. Diese wird der Typ Allah vom Weltuntergang nicht verschonen können. Also, bevor hier wieder die ganzen pro-Iran Türken gegen den Westen hetzen, sollten die sich der Gefahr aus dem Iran bewusst sein, der mal eben die Welt vernichten (Türkei ist davon nicht ausgeschlossen, obwohl die meisten Türken denken, dass die Türkei die Welt ist und nicht vernichtet werden kann) will.

  12. Lastsultan sagt:

    Warum dürfen Amerikaner, Israelis, Franzosen u.s.w Atomwaffen haben und die Iraner nicht wer gibt denen die dieses macht schon missbraucht haben und die ihr macht gegen schwächere kritiklos einsätzen und ohne mit Wimpern zu Zögern wieder tun würden das recht darüber zu entscheiden
    Gleiche recht für alle entweder alle oder keiner

    • Mild sagt:

      Kurze Antwort: Die zivilisierte Welt darf. Islamistische Terrorstaaten dürfen nicht. Ganz einfach. Gecheckt? :-)

  13. ZZZ sagt:

    Ich wünschte alle Personen auf dieser Welt würde zu Atheisten konvertieren. Diesen ständigen Streit zwischen Christen und Muslimen kann sich ja niemand mehr anhören.
    DIe Begründung, dass der Iran Atomwaffen haben sollte, “weil es ja sonst unfair ist” ist einfach extremst unreif.
    Die Flucht der östlichen Länder in den Islamismus ist ein Zeichen des bevorstehenden Wandels. Zwar werden die nächsten Generationen auch noch gläubig sein, aber der Thrend zur Abkehr von Traditionen verstärkt sich. Und ich bin verdammt froh drüber. In einer globalisierten Welt kann man soetwas einfach nicht gebrauchen. Wir haben schon genügend innenpolitische Probleme, da muss man nicht noch über böse Religion XYZ diskutieren.
    BIldung für alle for the win