U17-WM: Deutsche siegen im “kleinen” Finale gegen Brasilien

Zum Abschluss der WM in Mexiko haben die deutschen U17-Junioren das "kleine" Finale gegen Brasilien gewonnen. In einem spannenden Spiel siegte die Mannschaft vor rund 80.000 Zuschauern mit 4:3.


Warning: file_get_contents(http://tinyurl.com/api-create.php?url=http://archiv.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2011/07/11/u17-wm-deutsche-siegen-im-kleinen-finale-gegen-brasilien/): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 520 Origin Error in /www/htdocs/w00ebc72/html/wp-content/themes/blogform/functions.php on line 767

Schöner Fußball und ein verdienter 3. Platz

Zum zweiten Mal nach 2007 haben sich die deutschen Fußball-Junioren bei der U 17-Weltmeisterschaft den dritten Platz gesichert. Zum Spiel: Schon in der 20. Minute stand es durch ein Tor von Okan Aydin 1:0 für die deutsche Mannschaft. Doch die Brasilianer glichen mit einem Treffer von Wellington nur zwei Minuten später aus und gingen dann sogar durch  zwei Treffer von Adryan (29. und 33. Minute) mit 3:1 in Führung. Doch die Deutschen ließen die Köpfe nicht hängen und das psychologisch wichtige Tor vor der Pause durch Koray Günter (45.+1) brachte sie wieder heran. Levent Aycicek (55.) und erneut Aydin (63.) sorgten dann mit schönen Toren in der zweiten Halbzeit für den Sieg der deutschen Mannschaft.

Mexiko wird Weltmeister im eigenen Land

Der WM-Titel geht an Mexiko. Die Gastgeber triumphierten 2:0 über Uruguay. Antonio Briseno und Giovani Casillas waren die Torschützen und brachten die fast 100.000 Zuschauer im Aztekenstadion zum Jubeln. Schon 2005 hatte Mexiko mit der U17 den Weltmeistertitel errungen.

Lesen Sie auch:

U17-Star Samed Yesil will nicht für die Türkei spielen

 

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>