Zensur: Türkei verbannt 138 Wörter aus dem Netz

Die Türkische Telekommunikationsbehörde hat 138 Begriffe, die als anstößig angesehen werden, aus dem Internet verbannt. Sie sind nun für die Verwendung im Rahmen von Internetadressen mit der Landeskennung ".tr." gesperrt.

Die Vermeidung mancher Begriffe könnte für Domain-Anbieter schwierig werden. (Foto: Stephen Dagnall/flickr)

Die Vermeidung mancher Begriffe könnte für Domain-Anbieter schwierig werden. (Foto: Stephen Dagnall/flickr)

Die Liste umfasst allerdings auch Begriffe aus dem täglichen Leben. Die Konsequenz: Tausende Seiten sind nun von der Sperrung bedroht. Und es wird erwartet, dass die Anzahl der Zugriffsverbote noch weiter steigen wird. Betroffen sein werden dann auch Seiten von Fußball-Fanclubs, Lieferservices für Lebensmittel und viele andere. Das berichtet das “Istanbul International Independent Forum“.

Zu den untersagten Begriffen, die den Domain-Anbietern am Donnerstag, den 28. April, schriftlich mitgeteilt wurden, gehören unter anderem englische Bezeichnungen wie “adult”, “escort”, “fetish”, “forbidden” und “hot” oder auch türkische Begriffe wie zum Beispiel “gey” (gay), “itiraf” (Geständnis), “ciplak” (nackt), “atesli” (heiß), “Hikaye” (Geschichte) und auch “yasak” (verboten). Domains, die weiterhin solche Vokabeln führten, wurde mit der Sperrung gedroht.

“Diese Liste ‘verbotener Wörter’ ist das jüngste Produkt einer ganzen Serie repressiver Maßnahmen, die die Internetfreiheit jeden Tag ein bisschen mehr einschränken”, urteilt das Forum.

Mehr hier.

Kommentare

Dieser Artikel hat 34 Kommentare. was ist deiner?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  1. Albert Albern sagt:

    “verboten” wird verboten…

    • BIR_OSMANLI*TR* sagt:

      Ich denke hier geht die Behörde zu weit. Ich, als Türke protestiere gegen diese Verbote die absolut schwachsinnig sind. Ich weiß nicht wer genau dafür verantwortlich ist aber so gehts ja wohl nicht.
      Sollte die AKP dahinter stecken, werde ich trotzdem weiterhin AKP wählen, obwohl ich mit diesen Verboten im Internet nicht einverstanden bin. Ich denke diese Verbote werden nicht lange bestehen. AKP ist einfach zu gut in fast allem was es tut. Nur übertreiben sollten sie es nicht mit derlei Verboten. Türkei ist ja schließlich nicht China. Auch in Deutschland wird stark zensiert aber ist bei weitem nicht so schlimm wie in China. Die Türkei sollte nicht negative Länder wie China oder deutschlad als Beispiel nehmen bei der Internetzensur.

      *Abgesehen davon kann man mit einer guten Proxy so einiges umgehen* ^^ .. Ist auch in Detschland sehr nützlich.

      So etwas wie unten wollen wir Türken nicht !

      Endlich massive Internetzensur in Deutschland!
      Pünktlich zu Führers 120. Geburtstag wird in Deutschland die Internetzensur eingeführt – Internet Links
      Am Freitag den 10. Juli 2009 billigte der Bundesrat das Gesetz zur Internetzensur. Das Bundeskriminalamt übergibt den Internet-Unternehmen Listen der zu sperrenden Webadressen. Die Provider blenden dann statt der Webseiten rote Stoppschilder ein. SZ, 11.7.2009, S. 6

      • muni sagt:

        @ BIR_OSMANLI*TR*

        “Sollte die AKP dahinter stecken, werde ich trotzdem weiterhin AKP wählen, obwohl ich mit diesen Verboten im Internet nicht einverstanden bin. Ich denke diese Verbote werden nicht lange bestehen. AKP ist einfach zu gut in fast allem was es tut. Nur übertreiben sollten sie es nicht mit derlei Verboten. ”

        Wenn ich Sie richtig verstehe dann ist Ihrer Meinung nach dieses hirnrissige Verbot noch nicht übertrieben genug.
        Da kann man auch anderer Meinung sein.

        Falls die AKP mit derlei Verboten doch übertreiben sollte, würden Sie sie dann immer noch wählen?

        • BIR_OSMANLI*TR* sagt:

          ja würde ich denn alleine wegen derlei Verbote sollte die AKP dahinter stecken würde ich der Partei nicht meinen Rücken zeigen. Wie gesagt, die machen 100 Dinge gut und 1 Sache vielleicht schlecht. Es kann auch sein, dass die AKP nichts von diesen Verboten weiß. Vielleicht ist die türkische Telekommunikationsbehörde dafür alleine Verantwortlich. Ich schrieb, “sollte die AKP dahinter stecken”, was auch gut möglich wäre. Dennoch wäre das halb so wild. Vor 25 Jahren lebten wir auch ohne das Internet gut.

          Wie auch immer, diese Verbote sind irrsinnig. Was anderes wäre es wenn zum Beispiel Terrorseiten oder Kinderschänderseiten usw.. allein verboten wären.

          Leider sind solche seiten in Deutschland nicht verboten, weshalb Deutschland ja auch beim Konsum von Kinderpornografie Weltmeister ist: Platz 1 sozusagen.

          http://woorkup.com/2010/12/10/the-most-infamous-abuse-online-pedophilia-report/

          Leider.

          Meine anderen Kommentare mit Links, die aufzeigen dass Deutschland bei Internetzensur fast gleichgestellt mit China ist, wurden noch nicht freigeschaltet… Abwarten, meine Links über Deutschlands Internetzensur ansehen, dann erst Kommentar abgeben denn sonst könnte es für manche Kommentatoren aus dem deutschen Lande peinlich werden.

          • muni sagt:

            @ BIR_OSMANLI*TR*

            “Vor 25 Jahren lebten wir auch ohne das Internet gut.”

            Dann wählen Sie ruhig weiter die AKP, vielleicht wird Ihr Traum vom Internetfreien Leben von der AKP verwirklicht.

          • Arkadas sagt:

            Mein lieber Freund,
            was schreiben Sie da für ein dummes Zeug über Zensur in China, Türkei und Deutschland. Sie vergleichen Tomaten mit Bulgur, und sie verfolgen die aktuelle Diskussion über Internetsperren in Deutschland nicht richtig. Sie verfallen leichtgläubig der Propaganda der AKP und geben dieser Partei einen freifahrtschein für alles, weil Sie sich in Deutschland wohl nicht wohl fühlen oder was weiss ich. Seien sie versichert, wenn Sie in der Türkei leben würden, fühlten Sie sich wahrscheinlich auch nicht besser.
            Von dem Sozialsystem hier in Deutschland träumen die armen Menschen in der Türkei, die Reichen werden in der Türkei immer reicher und das Wirtschaftswachstum wird auch bald nicht mehr so stark wachsen.
            Spätestens dann wird keiner mehr für sich die AKP, ein egoistischer nationalistischer und z.T rassistischer Haufen, der sich gerne selbst versorgt und den frommen Helfer spielt, interessieren. Was wollen Sie dann wählen?

  2. Albert Albern sagt:

    …und dann gibt es nur noch unbegrenzte Freihei???

    • BIR_OSMANLI*TR* sagt:

      Vielleicht sogar mehr als du denkst, mehr als in Deutschland sogar ;) denn Deutschland ist bei der Internetzensur fast soweit wie China. Nur weil ihr euch nicht für News aus Deutschlands Internetzensur betreffend interessiert und darüber kein Wissen habt, aber wartet mal etwas ab, habe paar Kommentare eingereicht, die noch zum Freischalten sind, die eure Aussagen so richtig peinlich für euch werden lassen. ^^

    • Cengiz sagt:

      Wer bezahl Sie eigentlich Herr Albert Albern? Bekommen Sie Lohn, Gehalt oder Soll für Ihr Dummgeschwätz?

  3. Backster sagt:

    Das ist die große türkisch islamische Kultur. Na wartet mal ab, bald wird da auch wieder gesteinigt.

    • BIR_OSMANLI*TR* sagt:

      guckst du große christliche deutsche Kultur, bald in Deutschland öffentliche Hexenverbrennungen :

      Bei der Zensur in Deutschland mittels der Manipulation von DNS-Servern größerer Provider setzt man ebenfalls auf die Psychologie. Ein Großteil der “potenziellen Nutzer” soll allein durch den Hinweis mit Stoppschildern, dass sie illegale Inhalte aufsuchen wollen, abgeschreckt werden, heißt es in einem Bericht über Netzsperren des Bundesinnenministeriums. Zudem sieht der Gesetzesentwurf für eine Netzzensur die Weitergabe der IP-Adressen von Besuchern des Stoppschilds an das BKA* vor. Weil nicht nur “potenzielle Nutzer” sondern potenziell jeder Internetnutzer in den Stoppschild-Logfiles landen kann, wird damit ein jeder der Gefahr einer Strafverfolgung ausgesetzt: You’d better watch out!

      • Backster sagt:

        Nunja in Deutschland ist Pedophelie strafbar, in deiner widerlichen Kultur, Religion, Ideologie, was auch immer, ist das normal. Mohammed der Kinderficker und der Koran der die Ehe mit Frauen kennt, die noch nicht ihre Periode haben. Was ein dreckiger Haufen ihr Moslems doch seid, ekelhaft. Also ich unterstütze das Löschen oder Sperren von Kinderpornoseiten. Du anschend nicht, denn dann würdest du armes Ding deiner Lieblingsbeschäftigung nicht mehr nachgehen können.

        • Münze sagt:

          Öhm könntet ihr euren Glaubenskrieg wo anders klären und Sachliche Diskutieren!
          Es geht hier um Zensur in einem Land und “Osmanli” hat ein Vergleich gebracht, Das ist üblich bei einer Diskussion “Backster”.

          Auf deine hetzerischen Kommentare können wir verzichten!

      • KeinYandas sagt:

        Finde ich völlig richtig, damit endlich den Kinderf** das Handwerk gelegt werden kann.

        Das sollte zum Schutz aller Kinder in der ganzen Welt so sein.

        Denk dran: Auch Du hast Kinder, Schwestern etc.

        Und Keiner will, daß seinen Kindern was passiert!

        Ich darf gar nicht daran denken, da würde ich zu Monster. Der einzige Grund, warum ich zum Mörder werden könnte wäre, wenn einer meinen Kinder so etwas antut!

  4. BIR_OSMANLI*TR* sagt:

    Ich denke hier geht die Behörde zu weit. Ich, als Türke protestiere gegen diese Verbote die absolut schwachsinnig sind. Ich weiß nicht wer genau dafür verantwortlich ist aber so gehts ja wohl nicht.
    Sollte die AKP dahinter stecken, werde ich trotzdem weiterhin AKP wählen, obwohl ich mit diesen Verboten im Internet nicht einverstanden bin. Ich denke diese Verbote werden nicht lange bestehen. AKP ist einfach zu gut in fast allem was es tut. Nur übertreiben sollten sie es nicht mit derlei Verboten. Türkei ist ja schließlich nicht China. Auch in Deutschland wird stark zensiert aber ist bei weitem nicht so schlimm wie in China. Die Türkei sollte nicht negative Länder wie China oder deutschlad als Beispiel nehmen bei der Internetzensur.

    *Abgesehen davon kann man mit einer guten Proxy so einiges umgehen* ^^ .. Ist auch in Detschland sehr nützlich.

    So etwas wie unten wollen wir Türken nicht !

    Endlich massive Internetzensur in Deutschland!
    Pünktlich zu Führers 120. Geburtstag wird in Deutschland die Internetzensur eingeführt – Internet Links
    Am Freitag den 10. Juli 2009 billigte der Bundesrat das Gesetz zur Internetzensur. Das Bundeskriminalamt übergibt den Internet-Unternehmen Listen der zu sperrenden Webadressen. Die Provider blenden dann statt der Webseiten rote Stoppschilder ein. SZ, 11.7.2009, S. 6

    http://www.cras-legam.de/HHZ21.htm

    http://evildaystar.de/2009/06/internetzensur-deutschland-und-chinas-taktik/

  5. BIR_OSMANLI*TR* sagt:

    Internetzensur: Deutschlands und Chinas Taktik
    Überwachung 2.0 für das Volk

    http://evildaystar.de/2009/06/internetzensur-deutschland-und-chinas-taktik/

    Deutschland sowas vom Mittelalter–

    http://www.spitzel.net/Spitzel/zensur/internet-zensur-in-deutschland-jetzt-offiziell/

    http://www.unzensuriert.at/content/004146-Deutschland-ist-Europameister-der-Internetzensur

    Deutschland ist Europameister in der Internetzensur

    Freiheit der Medien ist ein hohes Gut in jeder Demokratie – doch Deutschland, das einzige europäische Land ohne eine starke patriotische Partei, zieht seine Ideale immer weiter in den Dreck. Nicht nur, dass nahezu die gesamte Medienlandschaft – entsprechend den Parteien – aus linken und links-bürgerlichen Journalisten besteht und die falsche Meinung öffentlich geächtet wird, so werden auch unerwünsche Inhalte aus anderen Ländern konsequent ausgefiltert.

    Den Hinweis darauf gab eine amerikanische Studie, die die Freiheit des Internets auf der ganzen Welt erforschte. Dabei wurden auch Informationen der weltweit größten Suchmaschine Google herangezogen – mit überraschenden Ergebnissen: Deutschland ist – im weltweiten Ranking – das Land mit den zweitmeisten Zensuranfragen. Nicht mitgezählt wurden bei dieser Zählung Inhalte, die Google von sich aus von der Ergebnisliste entfernt – Das bedeutet, die Bundesrepublik Deutschland forderte 188 mal die nachträgliche Zensur der Suchergebnisse. Das nächst europäische Land dieser Liste, Großbritannien, forderte nur 59 Zensuren an.

    • BIR_OSMANLI*TR* sagt:

      Weiters gibt es in Deutschland 38 Behörden, deren Aufgabe die Überwachung der Bürger über 80 verschiedene Einrichtungen ist. Seit kurzem werden deren Ergebnisse zentralisiert gesammelt und verknüpft. Die Geheimdienste verletzen das Brief- sowie das Telekommunikationsgeheimnis. Ob es diese Überwachungsaktivitäten auch hierzulande gibt, ist nicht bekannt – Österreich war nicht Gegenstand der Studie.

  6. Gerechtigkeit1980 sagt:

    Es müsse doch irgendwie geliengen, das alle pornoseiten gesperrt werden. Zumindest für die muslimischen Länder!

    • BIR_OSMANLI*TR* sagt:

      Ich wäre auch gegen solch ein Verbot. Denn irgend wo und irgendwie müssen Konsumenten sich ja schließlich auch abreagieren.. Soetwas ist ein menschliches Bedürfnis..

      Es gibt auch sinnlose Verbote denn mit Verboten wird man schließlich keinen davon abhalten solche Seiten (eventuell über Proxsys ) zu besuchen. Auf der anderen seite aber verstehe ich nicht warum in manchen christlichen Ländern sogar Kinderpornoseiten legal sind.

      In Vatikan zum Beispiel darf ein Erwachsener mit einer 12-Jährigen völlig legal Sex haben. Da wird das Kinderschänden gesetzl. legaliesiert. Das ist ja wohl die Höhe. Aber so ist es halt im Christentum.

      • muni sagt:

        @ BIR_OSMANLI*TR*

        “In Vatikan zum Beispiel darf ein Erwachsener mit einer 12-Jährigen völlig legal Sex haben. Da wird das Kinderschänden gesetzl. legaliesiert. Das ist ja wohl die Höhe. Aber so ist es halt im Christentum.”

        Das mit dem Vatikan ist mir neu, wie kommen Sie denn auf sowas?

        Sie unterstellen dem Christentum legalisiertes Kinderschänden. Was ist dann mit den Verheiratungen von teilweise unter 12-jährigen mit erwachsenen Männern z.B. in Afghanistan und anderen “islamischen” Ländern? Ist das legal? Nicht legal in der jeweiligen Rechtsprechung sondern legal im moralischen Sinne.

        • KeinYandas sagt:

          @BirOsmanli

          Woher hast Du denn den Käse? Sorry, aber da hätte ich sehr gerne einen entsprechenden Link. Das ist in der gesamten westlichen Hemisphäre verboten und strafbar.

      • KeinYandas sagt:

        Verwechselst Du das nicht mit Afghanistan?

        Da ist es erlaubt, das nennt sich Bacha bazi oder so.

        • BIR_OSMANLI*TR* sagt:

          Meine Antwort in der mit einem Link drinnen stand dass in Vatikan von Erwachsenen 12-Jährige gesetzl. gepimpert werden dürfen wurde warum auch immer nicht freigeschaltet aber in Google wenn man in die Suchfunktion das eingibt, hat man unzählige Belege dafür.
          Gibt bei Google einfach : Vatikan erlaubt Sex mit Kindern ab zwölf Jahren ein.

    • muni sagt:

      @ Gerechtigkeit1980

      Was ist mit der Freiheit eines Menschen, darf der einzelne denn nicht selber entscheiden dürfen was er sich ansieht und was nicht?
      Wieso sollen zumindest islamische Länder alle Pornoseiten sperren können? Was unterscheidet diese Länder von anderen Staaten? Sollen dort die Pornoseiten nicht gesperrt werden?

      • Münze sagt:

        Na schau mal an, wußte gar net das in Deutschland so viele freiheiten eingeschränkt wurden. Naja war ja klar nach den ganzen angeblichen Terroranschlägen die in Deutschland verübt hätten können. Muss ja das Volk geschützt werden, also beschneiden wir einfach mal die Rechte wie es uns passt.

        Nun zum Thema. Ich sage nur so auch bei Zensur darf man nicht übertreiben, nur ist die Grenze schwer fest zu legen denke ich. Dazu sollten nach meiner Meinung Leute aus verschiedenen Altersgruppen und Geschlechtern befragt werden und nicht einfach über das Volk hinweg entscheiden.

        • Münze sagt:

          Na schau mal an, wußte gar net das in Deutschland so viele freiheiten eingeschränkt wurden. Naja war ja klar nach den ganzen angeblichen Terroranschlägen die in Deutschland verübt hätten können. Muss ja das Volk geschützt werden, also beschneiden wir einfach mal die Rechte wie es uns passt.

          Nun zum Thema. Ich sage auch bei Zensur darf man nicht übertreiben, nur ist die Grenze schwer fest zu legen, denke ich. Dazu sollten nach meiner Meinung, Leute aus verschiedenen Altersgruppen und Geschlechtern befragt werden und nicht einfach über das Volk hinweg entscheiden.

          Sorry wegen Doppelpost

      • KeinYandas sagt:

        muni

        Gibt Porno und Porno.

        Das normale Zeugs, naja, wers unbedingt anschauen will/muss, ok *ggg*

        Aber manches wirklich Abartige sollte verboten werden. (Damit meine ich Sachen, wo was gefilmt wird, was ein anderer nicht will z.B. oder der nicht sagen kann, ob er das will, oder eben auch gewalttätige Sachen, wo einer der beteiligten nicht einverstanden ist)

        Das normale Zeugs ist mir eigentlich egal, ich muss es mir ja nicht anschauen *g*

  7. Kemal Gülen sagt:

    ahh ihr sexsüchtigen perversen, euch passt es natürlich nicht…pfff

    • Münze sagt:

      Sachliche Diskussion sagt Ihnen doch was??? Außerdem geht es hier nicht nur um solche Seiten, wenn Sie aufmerksam ein paar der Wörter im Artikel gelesen hätten, dann wüßten Sie das!

  8. KeinYandas sagt:

    Bin zwar normal gegen Zensur, aber manche Sachen, die einen Straftatbestand darstellen, die sollten wirklich überall auf der Welt aus dem Netz genommen werden.

    Insbesondere wenn sie mit Gewalt zu tun haben.

    • muni sagt:

      @ KeinYandas

      Ich habe nichts dagegen dass Strafrechtlich relevante Seiten aus dem Verkehr gezogen werden. Aber ich kann nicht akzeptieren dass hier mit einer Sense gearbeitet wird obwohl Filigranarbeit angebracht wäre.
      Ich habe zwar nur einen Teil dieser 138 Wörter gesehen, aber was z.B. Männernamen (Haydar) auf dieser Liste verloren haben entzieht sich mir auch bei wildesten Phantasien.
      Aufgrund dieser verbotenen Wörter sind ca 90.000 (!) Webseiten in der Türkei von der Schliessung betroffen.
      Zudem geht es ja in der Türkei nicht nur um diese ominösen 138 Wörter. Was soll man denn unter anderem von diesem Zitat halten: “In der Türkei würden Websites geblockt, die Themen wie die Armee, die Kurden oder die Armenier diskutierten, was als Tabubruch angesehen werde.” Die Quelle ist Reporter ohne Grenzen. Von den ganzen anderen teilweise Sprerrungen aufgrund dubioser Begründungen mal ganz abgesehen.
      Wie armselig ist das doch für einen Staat der Anschluss an die EU erreichen möchte. Das wird ein langer Weg, wobei sich die Türkei selber die Stolpersteine in den Weg legt.

      • KeinYandas sagt:

        Hallo muni,

        ja klar! Selbstverständlich sollte man da Filigranarbeit leisten und nur solche Seiten sperren, die wirklich eben ethisch bedenklich sind.

        Und selbstverständlich sollten davon normale seiten, deren Inhalte gewissen Leuten nur nicht passen, NICHT unter so ein Verbot fallen.

        Ich dachte jetzt eigentlich auch nur an Seiten, die im Grunde ethisch bedenklöich bzw. strafrechtlich relevant sein könnten (mags gar nicht beschreiben, da gibts schon widerliches zeug)

        Um die Seiten, die Reporter ohne Grenzen hier anführten zu sperren, da gehört schon einiges an ähhm, dazu :-( So was geht natürlich gar nicht. Ebenso wie Youtube oder google. Ja wo sind wir denn?

        Selbstverständlich sollten Seiten mit Inhalten, bei denen es vor allem auch um persönliche Meinungen geht (wie z.B. Atheismus etc.) auf gar keinen Fall gesperrt werden dürfen.

        Mir gings rein um Seiten, die eben die von mir beschriebenen Inhalte zum Thema haben.

        Auch Pornoseiten sollten sich die Leute ansehen können, wenn es sich um Sachen handelt, wo jeder der Beteiligten mit dem vollen Bewusstsein erwachsener Menschen freiwillig und aus freien Stücken daran teilnimmt. Ist ja deren Bier dann.

        Befürchte, da wird wohl so Einiges auf uns zukommen, was man unter Umständen irgendwann einmal in den geschichtsbüchern als dunkles Kapitel der Türkei nachlesen wird können.

        Es bleibt auf alle Fälle sehr spannend.

        Dir und allen anderen Lesern, die ihn feiern einen schönen 1. Mai :-)

        http://www.youtube.com/watch?v=3x2wScGRehg

        ;-)