Erstes Foto von Tatlises aus dem Krankenhaus

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hat den türkischen Sänger Ibrahim Tatlises im Krankenhaus besucht, der schwere Verletzungen nach einem bewaffneten Angriff vor wenigen Tagen erlitten hatte.

Erdogan bei seinem Besuch am Krankenbett von Tatlises (Foto: Zaman)

Erdogan bei seinem Besuch am Krankenbett von Tatlises (Foto: Zaman)

Erdogan sagte bei seiner Visite im Acibadem Hospital in Maslak am Freitag vor Journalisten, er hätte Tatlises Nominierungsantrag für eine Kandidatur für die Partei AKP für die Wahlen am 12. Juni angenommen, berichtet die türkische Zeitung “Zaman”.

Ministerpräsident Erdogan hatte das Krankenhaus gemeinsam mit dem Bürgermeister Istanbuls, Kadir Topbaş, besucht. Tatlises Gesundheitszustand habe sich deutlich verbessert und noch heute werde er die Intensivstation verlassen können, ließ Erdoğan verlauten.

Mehr zum Thema:

- Foto von Tatlises-Attentäter in PKK-Camp aufgetaucht
- Schluss mit Spekulationen: Ibo in Kenntnis über das Attentat
- Bemerkenswerte Fortschritte in der Genesung von Ibrahim Tatlises

Kommentare

Dieser Artikel hat 70 Kommentare. was ist deiner?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  1. ARAS sagt:

    hallo bin seit über 30 jahren fan von ibrahim tatlises

    ich bete jeden tag für ihn

    ich hoffe das die täter niemals frieden in ihren leben finden!!!!!!!!!!!!!!

    IBO WIR LIEBEN DICH !!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. kjhfd sagt:

    was geht das uns an ausredemm Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hat viel wichtiges sachen zur tuhn alls was er grade macht tausende wölkern haben erwartungen was macht er überhaupt für uns macht nur unötige sachen er ist TV geile nicht mehr,krank

    • Zahra sagt:

      Du bis auch nur Krank im kopf

    • Aygun Arif sagt:

      WAS GEHT DAS UNS AN ????

      Stellt dir selber die Frage nimm ein Beispiel an deiner Familie stell dir vor einer deiner Familienangehöriger verünglückt sei es ein Attentat oder eines natürlichen Todes. Versteh mich nicht falsch ich gönne es niemanden. Aber sei dann so Tollerant und schreib lieber keine Rezession.

      Und die Nachricht das Ibrahim Tatlises nicht wusste das auf ihn Geschossen wurde ist eine Falsche Information, als sie im Auto angeschossen wurden hatt er noch zu der Frau im Rücksitz (Buket Cakici) gesagt geschriehen geh in deckung. Sogar in dieser Situation hat er nicht an sich sondern an andere gedacht

      Ich sage nur Respekt.

      So wie Früher wird er vermutlich nicht werden weil die hälfte seines Körpers gelähmt ist und wie weit man das Beheben kann wird die Zeit bringen. Mann muss abwarten.

    • Zehra sagt:

      erstmal musst Du richtig deutsch lernen. Und danach musst Du Deinen Hass gegen den Erdogan abbauen. Egal was der Mann macht gefällt Euch nicht. Er besucht ihn. Das ist doch schön. Jedes Lad würde sich einen kümmernden Ministerpräsidenten wünschen.

    • jasmin guec sagt:

      was labberst du für ein müll

  3. Hasan sagt:

    Ich hoffe dass ibo keine bleibenden schäden haben wird und wenn er rauskommt diese Feiglinge persönlich begegnet und foltert. Das ist unter aller sau was diese Feiglinge sich geleistet haben sollen sie in der Hölle schmoren. Gute Besserung Ibo bin ein grosser Fan von dir !!!!

  4. jony sagt:

    ich hofe das du wider gantz der alte bleibsch und nichtz von dem mit nimsch was pasirt ist und wider dein erfolg machst und nur noch beser und reicher wirdisch gegen über dein feinde die keine menischen sind sonder tire filllll glük und alles gute beserung ibo

  5. jony sagt:

    ich hofe das du wider gantz der alte bleibsch und nichtz von dem mit nimsch was pasirt ist und wider dein erfolg machst und nur noch beser und reicher wirdisch gegen über dein feinde die keine menschen sind sonder tire filllll glük und alles gute beserung ibo

  6. YaSoU sagt:

    Na sieh mal an, Ibo kommt endlich zur Vernunft – er möchte ein Kandidat der AKP werden.

  7. Nuri sagt:

    Ich bin eine Albaner aus Kosovo ich kan kein Türkisch aber ich bin eine grosse fan von ibo und ich habe alle alben von ibo ich versteche nicht was er singt aber er singt gut und ibo ist eine grund warum für mich der türkische volk ist mein liblings volk und ich wünsche das ibo wieder gesund wird und die leute die ihn das angetan haben sollen so schnel wie möglich vor gericht gabracht werden und die gerechte strafe bekomen ich wünsche das die nimals das sonnen licht zu gesicht bekomen.und Liebe Grusse an alle die an seite des IBO sind.

    • irak sagt:

      ich hoffe das der ibo wieder gesund werd ich bette für ihm jeden tag ich bin zwar kurde aber ich kann keine turkisch aber was er singt ist einfach schön und ganz ärlich ibo ist einmalig ich hoffe das er wieder mal auf die beine steht inschala

  8. AHMAD sagt:

    bin auch stolzer ibrahim tatlises fan, hoffe und bete jeden tag das er wieder auf die beine kommt.

    gott sei mit dir.

  9. *Simarik_Güzeli* sagt:

    es tut weh ihm so auf dem Foto zusehen—
    lasst ihn in ruhe ihr spastikinder er hat es net verdient zu leiden…

    er kann nix dafür wenn er als Kurde auf die welt gekommen ist..also hört auf solche absurden Kommentare zu geben… gott hat ihn uns geschenkt ;) er durte net so sterben… tja für die Leute die ihn verflucht haben-!!!!!!!!!!! war wohl nichts ;)

    • irak sagt:

      WAS HÖRT AUF WIR ALLE HIER BETTEN FÜR IHM MAN DU BIST BESTIMMT EINE TURKE UND DU HAST HASS AUF IHM DAS IST DAS

  10. Bilal Al-Zein sagt:

    Salam u Aleikum Meine Brüder und geschwister im Islam Möge Allah und sein Gesandter mohammed Sallalahu Aleihe Wasallam
    zum heil bei dir sein mein bruder im islam ibrahim tatlises Amin Amin Amin
    Ja Rab Al Allamin ibrahim tatlises wurde erschossen wegen sein hohen alter das der immer besser wird als vorher und auch immer junger wird die mafia sind nur neidisch von ihm möge allah mir vergeben wenn ich was falsches sage Salam u Aleikum Meine Brüder und geschwister im Islam

  11. Bilal Al-Zein sagt:

    Salam u Aleikum Meine Brüder und geschwister im Islam Möge Allah und sein Gesandter mohammed Sallalahu Aleihe Wasallam
    zum heil bei dir sein mein bruder im islam Ibrahim Tatlises Amin Amin Amin
    Ja Rab Al Allamin ibrahim tatlises wurde erschossen wegen sein hohen alter das der immer besser wird als vorher und auch immer junger wird die mafia sind nur neidisch von ihm möge allah mir vergeben wenn ich was falsches sage Salam u Aleikum Meine Brüder und geschwister im Islam Inschallah Ibrahim Tatlises soll Abdullah Uçmak seine strafe geben eine kugel im kopf am gleichen ort damit er bescheid weißt mit wenn er zu tun hat

  12. ferus sagt:

    jeyyy ibo lebt wallah hab mich gefreut er hat wile feinde

  13. irak sagt:

    das hat er nicht verdint nur weil er reich wurde durch seine süße stimme und deswegen lassen die leute ihm nicht in ruhe ich weiß nicht was die turken haben wollen er war einfach der beste sänger in der turkay jetzt der ist auch so gut wie tot jede mensch jede land nach meine meinung versucht das beste zu machen aber ihr turken habt einfach nicht das vor und ihr wollt nach eu wie geht es das ich hoffe ibo das du wieder gesund werdes in schala ja rab

  14. kosovarja nga kosova sagt:

    selam alejkum si je aje mir o baba e turkis abi ibrahim te uroj sukses sherime sa me te shpejt ishalla ke sukses se pa ty nuk ka kurrgjo ne turki te pershndes nga kosova

  15. Peter sagt:

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher!

    • Urban sagt:

      Servus Peter:

      mit diesen unendlichen Dingen kann ich Ihnen nur recht geben.
      Würde mich freuen, wenn Sie Ihre Kommentare, mit @Name entsprechend verbinden könnten. Wird leichter für mich (maybe für andere) die Antworten richtig einzuordnen.

      Viele Grüße
      Urban

  16. Peter sagt:

    Was glaubst du was die westlichen Staaten seit 100 Jahren bis heute tun? Kann dein Gehirn das überhaupt erkennen? Einer der Hauptfaktoren für die Verhärtungen in der islamischen Welt gegenüber dem Westen ist, dass die westlichen Staaten ständig massenhaft unschuldige Menschen abschlachten bzw. bombardieren. Und dann kommst du unverschämt her und bildest dir ein mehr Ahnung zu haben. Wie viele unschuldige Menschen müssen noch in Islamische Staaten von westliche Staaten getötet werden, bevor aus Recht , Unrecht wird?

    Zitat: „nimm es dir zu herzen und denk drüber nach! ..auch kurden sind menschen!“

    Wieso erwähnst du jetzt aufeinmal „Kurden“. So langsam wird mir einiges klar!!! Wieso wollt Ihr Kurden Ibrahim Tatlises ermorden. Der hat doch so viele Kurden geholfen und unterstützt. Ohh man ihr seid so undankbar! Ich glaube ihr würdet sogar eure eigene Familie umbringen.

  17. Peter sagt:

    Zitat: “ICH habe hier neutral aufgezeigt immer in bezug auf den art”

    Sehr lustig!!!! Aber auch sehr traurig!!!!

  18. Peter sagt:

    Zitat: “zieh zuerst den balken aus deinem auge
    dann kannst du meinetwegen den balken aus anderen augen ziehn!”

    ich gibt dir auch ein großes wort mit auf dem weg…

    Du solltest vielleicht bei Gelegenheit die Rosarote Brille ablegen und die Realtität betrachten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Peter sagt:

      Zitat: „toleranz im islam..sieh nur hin !“
      Was soll ich da sehen?
      Es ist immer das Gegenteil was die Christlichen Staaten behaupten. Es ist leider so! Du zeigst mir ständig Beweise von den Menschen entstanden sind, die gern Muslimen als böse darstellen wollen! Denk mal logisch darüber nach? Zum Beispiel Massenvernichtungswaffen in Irak. Gab es in Irak Massenvernichtungswaffen?
      Die Dynamik ist immer dieselbe, bei der Besetzung des Iraks und Afghanistan oder bei möglichen Zielen wie dem Iran. Die Zukunft wird dasselbe bringen, wenn wir nicht begreifen, wie der Krieg in unsere Köpfe gepflanzt wird.

      Anschläge auf Moscheen in Deutschland

      14.02.1981: Überfall auf Türkenzentrum in Dortmund

      18.05.1981: Eingeworfene Scheiben an einer Moschee in Dortmund

      02.10.1981: Brandanschlag auf eine Moschee in Köln

      26.04.1982: Anschlag auf türkisches Kulturzentrum in Dortmund

      13.07.1983: Moschee in Marl: Bombe explodiert beim Gebet

      08.09.1984: Brandanschlag auf Moschee in Frankfurt/Main; sie brennt völlig aus

      21.04. 1989: Gräber auf dem Türkischen Friedhof Berlin von Neonazis zerstört und geschändet

      14.11.1989: Erneut muslimische Gräber auf dem historischen Türkischen Friedhof am Columbiadamm in Berlin-Neukölln zerstört

      1990: Skinheads verüben Brandanschlag auf Moschee in Herten

      25.05. 1991: Brandanschlag: Feuer vernichtet Moschee in Rietberg-Neuenkirchen

      31.12. 1991: Gemeindevorsteher vor Moschee in Dortmund von einem Deutschen erschossen

      1991: Brandanschlag auf Moschee im Saarland

      10.08.1994: Brandanschlag auf Moschee in Sindelfingen

      1994: Brandanschlag auf Moschee in Singen

      1994: Brandanschlag auf Moschee in Horb

      1994: Brandanschlag auf Moschee in Rothenburg o.T.

      25.03.1995: Anschlag auf Moschee in Essen; sie brennt bis auf die Grundmauern nieder

      01.04.1995: Anschlag auf Moschee in München-Freimann; das Archiv wird vernichtet

      12.04.1995: Anschlag auf Moschee in Bonn

      1995: Anschlag auf Moschee in Lahr

      22.07.1995: Anschlag auf Moschee bei Osnabrück

      01.03.1996: Brandanschlag auf Moschee in Wiesloch (kurz vor der Eröffnung)

      14.07.1997: Anschlag auf Moschee in Völklingen

      27.07.1997: Anschlag auf Moschee in Pforzheim

      1998: Unbekannte zerstören Scheibe an der Moschee in Bremen-Gröpelingen (Sitz der Moslemischen Akademie für Religiöse und Soziale Bildung des Zentralinstitut Islam-Archiv Deutschland)

      1999: Brandstiftung in einer Stuttgarter Moschee; ein Besucher wird verletzt

      30.06.2000: Rechtsradikale schlagen Scheiben in der Al-Rahman-Moschee in Gera ein

      2000: Brandanschlag auf eine Moschee in Eppingen bei Heilbronn

      2000: Brandanschlag auf eine Moschee in Uetersen bei Hamburg

      01.01.2001: Unbekannte(r) gab(en) auf eine Moschee in Köln-Zollstock mehrere Schüsse ab

      17.02.2001: Mit zwei faustgroßen Kieselsteinen wurden zwei Fenster in der Moschee in Rheinfelden eingeworfen

      13.04.2001: Brandanschlag auf Moschee in Elsdorf-Esch bei Köln

      20.08.2001: Anschlag auf Moschee in Ingolstadt Unbekannte zerstörten Fensterscheiben mit Steinwürfen

      08.09.2001: Jugendliche Täter demolieren Inneneinrichtung einer Moschee in Rüsselsheim

      17.09.2001: Unbekannte zünden Brandsatz vor der Moschee des Deutsch- Islamischen Kulturvereins in München-Pasing

      21.09.2001 Fassade des Islamischen Kulturvereins Bergheim mit Hakenkreuzen verschmiert

      19.10.2001: Jugendliche beschmieren Türen einer Moschee in Übach-Palenberg (Holthausen) mit Hakenkreuzen und entleeren vor der Moschee eine Mülltonne

      2001: Ebenfalls in Übach-Palenberg (Oberbruch) wird eine Moschee mit einem Hakenkreuz beschmiert

      22.10.2001: Unbekannte Täter besprühen eine Moschee des Islamischen Kulturzentrums Konstanz

      27.10.2001: Anschlag auf eine Moschee in Nürtingen

      30.10.2001: Mit einem Steinwurf zerstören unbekannte Täter ein Fenster der Moschee in Hilden/Rhld.

      06.11.2001: Moscheeleitung in Friedrichshafen erhält einen Drohbrief

      11.12.2001: Aus einer Moschee in Giessen wird Münzgeld in unbekannter Höhe gestohlen

      22.12.2001: Der Innenraum der Moschee des Türkisch-Islamischen Vereins in Offenburg wird mit Farbe beschmiert und mit dem Inhalt eines Feuerlöschers geschändet

      19.02.2002: Einbruch in Moschee in Offenburg (Dritter Einbruch in Folge)

      22.06.2002: Moschee Werl/Westf. Unbekannte zertrümmerten mit einer Gasflasche Fenster des islamischen Gotteshauses

      03.08.2002: Einbruch in die Moschee Leverkusen-Wiesdorf. Einbrecher verbarrikadierte Tür und warf Einrichtungsgegenstände durch die Fenster. Dabei schrie er: “Die Moschee ist für mich keine Kirche”. Er konnte schließlich mit Unterstützung von zwei Polizeihunden festgenommen werden.

      23.11.2002: Brandanschlag auf eine Moschee in Wolfenbüttel, wahrscheinlich aus Anlass des 10. Jahrestages des Anschlags von Mölln, bei dem drei Türkinnen getötet worden waren; darunter zwei Kinder. Die Polizei konnte die Täter zwischenzeitlich ermitteln. Sie gehören der rechtextremistischen Szene an. Die Staatsanwaltschaft geht von versuchtem Mord aus.

      01.05.2004: Zum wiederholten Male war die Moschee des Vereins zur Betreuung muslimischer Mitbürger in Bitburg Ziel von Schmierereien. In einer Verlautbarung der Stadt heißt es: ‘Urinieren an den Außenwänden, Bewerfen des Eingangsbereichs mit rohen Eiern, Verunreinigung durch Farben und Blockieren der Eingangstür”. Die Stadt spricht von “Vandalismus”

      18.11.2004: Brandanschlag auf die Moschee in Sinsheim (Baden-Württemberg).

      23.12.2004: Brandanschlag auf eine Moschee in Remscheid

      23.12.2004: Brandanschlag auf Ahmadiyya-Moschee in Usingen

      28.01.2005: Anschlag auf eine Moschee in Schwäbisch Hall

    • Peter sagt:

      wenn die muslimischer Welt und christliche Welt die Hand ausstrecken und sagen würde, „lasst uns neu anfangen“, wäre das ganze Problem schnell gelöst, aber wie soll sowas gehen?, wenn die westliche Staaten ständig in die Muslimische Staaten einmarschieren mit der Begründung wir bringen euch Frieden, aber meinen in Wirklichkeit Tod und Zerstörung! Das geht irgendwie nicht, so kann man kein frieden machen

  19. Peter sagt:

    Das Problem fängt halt schon damit an, das man behauptet, dass der Koran Hass und Zerstörung verbreitet und das der Mohammed – ein Diener des Satans ist! Du scheinst ein großer Kenner des Korans zu sein. Keine Ahnung welche Ausgabe des Korans du gelesen hast. Aber ich bin mir 100% sicher, dass du leider die falsche Ausgabe des Korans gelesen hast. Du solltest auf keinen Fall die Ausgabe des Korans von Westliche Staaten lesen, da würde alles stehen, das man sogar jemanden wegen Ehebruch steinigen darf. Ich habe Geschichte und Politik studiert und danach mein Doktorarbeit in verschiedene Bereiche wie z.B. Geschichte und Kultur gemacht. Ich war sogar in verschiedenen Ländern wie z.B. Palästina/Israel, Afghanistan, Iran und USA, ich musste für meine Doktorarbeit sehr viele Erfahrungen sammeln.
    Hast Du Dir mal die Mühe gemacht zu recherchieren, was alles in der Bibel steht über Bestrafungen? http://www.bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article_id=3675

    • Peter sagt:

      Zitat: „denn meine sprache ist eine andere!“

      Das glaube ich dir direkt aufs Wort. Es würde mich auch wundern, wenn du was anderes behauptet hättest!
      Ich musste deine Texte meist mehrmals lesen um sie zu verstehen, weil das einfach sehr… wie soll ich das jetzt formulieren ohne dich zu beleidigen? Einfach ausgedrückt: Also sehr schlecht formuliert!

    • Peter sagt:

      z.b. “wie kann ma da nur so tief sinken wie du anfangs in der sprache ?”

      Wie kann man so eine Formulierung vorlegen? Ich finde das einfach sehr traurig….

    • Peter sagt:

      Kleine Tipps nebenbei: Koran wird nicht mit “c” (coran) geschrieben!!! Du bist wirklich echt lustig!!! Du solltest mit dem Zeigefinger in Bezug auf das deutsche Grammatik sparsam umgehen!!!

    • Peter sagt:

      Ich dachte du wolltest diese Seite nicht mehr betreten? Oder ist dir wieder eingefallen, dass du nicht richtig im Kopf bist. Bitte tut mir den Gefallen, lern erst mal deutsch zu schreiben!!!

  20. Peter sagt:

    Muslime essen kein Schweinefleisch, du Vollidiot!!!

    • Peter sagt:

      wieviel sind 1+1?

    • Peter sagt:

      Dich kann man leicht mit deinen eigenen Worten schlagen!

      Zitat: „wenn die argumente ausgehn – dann ist die mottenkiste der dummen sprüche nicht weit!“

      Hahaha….du bist wirklich lustig!!!!!

    • Peter sagt:

      Ich empfehle dir das Buch „Der kleine Duden: Deutsche Grammatik“ von Rudolf Hoberg. Du wirst Dich sehr wundern, die du im Bereich Rechtschreibfehler und Grammatikalische Fehler gemacht hast!

    • Peter sagt:

      Also das ist kein Scherz oder so! Ich empfehle dir wirklich das Buch von Rudolf Hoberg zu kaufen!!!!

  21. Peter sagt:

    Dich kann man leicht mit deinen eigenen Worten schlagen!

    Zitat: „wenn die argumente ausgehn – dann ist die mottenkiste der dummen sprüche nicht weit!“

    Hahaha….du bist wirklich lustig!!!!!

  22. Peter sagt:

    Warum deine Posts gelöscht werden musste, sollte dir mal zu denken geben? Ob es vielleicht daran lag, dass es so viele Rechtschreib- und Grammatikfehler enthielt. Hast du das Buch „Der kleine Duden: Deutsche Grammatik“ von Rudolf Hoberg schon gekauft, den ich dir empfohlen hatte ?

  23. sanije hyseni sagt:

    non è solo un catante, è un attore molto bravo, è un balerino, è sensibile,è potente,è unica cosa che la turchia dovrebbe andare orgliosi per ver’una persona coci ricco di ogni capacita’ naturali. ho pianto molto e spero di riuscire sentire di nuovo la sua vocce da usignolo forza ibo

  24. Brendon sagt:

    Ich kenne dich seit meiner Kindheit.
    Wer Ibrahim töten wollte der jenige allah soll bitte Getötet werden oder im Gefängnis gebracht werden.
    Das Bild ist so schrecklich ich kann das Bild mir nimmer ansehen wer er in Krankenhause liegt.
    Alle Moslems Brüder Geschweister wünsch ihn alles Gute bITTE aLLah

  25. Schönheit sagt:

    ich hoffe der typ der ihm das angetan hat wird nie wieder Frieden finden dieser hund, er ist doch nur neidisch auf den Ibo :)
    er soll für den rest seines Lebens im Gefängnis verbringen und ich wünsche Ibrahim Tatlises gute besserung ;)

  26. Altenheim sagt:

    Die türkische Justiz wird immer mehr zum Handlanger des Systems Erdogan. Man kriminalisiert ein Buch, in dem es um die Infiltrierung der Polizei durch Islamisten geht. Die Furcht vieler Türken scheint sich zu bewahrheiten: Das Land wird auf radikalislamische Linie gebracht.

    Das derzeitige Klima in der Türkei gleicht den Verhältnissen in George Orwells Buch „1984″. Denn das Vorgehen unserer Regierung unterscheidet sich nicht im Geringsten davon, wie Big Brother in seinem Angstimperium die Gedankenpolizei in Gang setzt, um Gedanken zu zerstören. Der Polizeistaat steht nicht nur vor unserer Tür, er hämmert mit dem Rammbock dagegen.

    Wir wurden Zeugen, wie das noch unveröffentlichte Buch des verhafteten Reporters Ahmed Sik, „Das Heer des Imams“ (über die mohammedanistische Fethullah-Gülen-Bewegung, der die AKP-Regierung tief verbunden ist, T.), vernichtet wurde. Jeder, der eine Kopie besaß, wurde für schuldig befunden. Soweit ich weiß, wurde in Europa das letzte Mal ein Buch während des Nationalsozialismus verbrannt. Es scheint, als ob es bei uns wieder dazu kommen könnte. Werden diejenigen, die heute Bücher verbieten, eines Tages unsere Gedanken auslöschen wollen? Die Meinungs- und die Pressefreiheit wird mit Füßen getreten, obwohl diese eigentlich durch internationale Abkommen und die Verfassung geschützt sein sollte.

  27. Altenheim sagt:

    Von den 119.298 Beschwerden, die dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte vorliegen, stammen 33.568 aus der Türkei. Gleichzeitig habe ich in den dreiundzwanzig Jahren meiner beruflichen Laufbahn nie zuvor eine Zeit erlebt, in der die Gerichte so sehr wie jetzt Zielscheibe waren. Man versucht, das gesellschaftliche Vertrauen in die Justiz zu unterminieren.

  28. Altenheim sagt:

    Lassen Sie mich Beispiele nennen: Als das türkische Verfassungsgericht einige Gesetze aufhob, weil sie verfassungswidrig waren, beschuldigte man es, den Platz der Legislative einnehmen zu wollen. Als der Verwaltungsgerichtshof einige aufsehenerregender Urteile fällte, warf man ihm vor, den Platz der Exekutive einnehmen zu wollen. Einmal fragte der Ministerpräsident sogar: „Haben Sie vor der Urteilsfällung die islamischen Gelehrten befragt?“ Er erklärte damit nicht nur das Urteil, sondern auch die Richter zur Zielscheibe religiöser Sensibilitäten. Und als der Verwaltungsgerichtshof befand, dass Kopftücher in Universitäten unzulässig seien, veröffentlichte eine regierungsnahe Zeitung Fotos des Vorsitzenden Richters und von Mitgliedern seiner Kammer. Die Schlagzeile: „Diese Richter waren es.“ Kaum war der Artikel erschienen, wurde auf die Richter geschossen. Einer von ihnen starb.

    • Peter sagt:

      Diese Person der nach der Attentat verhaftet wurde, war ein Mitglied bei der kurdischen Terrororganisation PKK und hat absichtlich behauptet, dass bei der Attentat um den Kopftuch-Verbot ging, die tatsächlich politische Ziele war nicht das Kopftuch-Verbot, sondern der Richter hat einige der PKK Terroristen früher verhaften lassen – der Blick wird aber klar auf die Religion gelenkt und der Anschein geweckt, dass es die Ursache sei.

    • Peter sagt:

      Du hast deine ganzen Berichte von der Seite
      “http://m.faz.net/RubFC06D389EE76479E9E76425072B196C3/Doc~EABC757022A73407090758317A0D52D4A~ATpl~Epartner~Ssevenval~Scontent.xml” komplett kopiert.
      Diese Seite ist sehr bekannt für seine anti-islamistische Haltung und rassistischen Vorurteilen und Diskriminierung. Ich möchte dich aber nicht deiner kopierten und gestohlenen Meinung berauben, wenn du daran festhältst. Lass dir eins gesagt sein: Es ist doch allseits bekannt, dass die Westliche Staaten versuchen ein völlig falsches Bild vom Islam darzustellen.

      • Albert Albern sagt:

        Den Text findet man auch bei “alaturka.info/de/”, Peter.
        Man muss in die Suchleiste einfach nur “Ich möchte keine Marionette der Regierung sein” eintippen und schon sprudeln die Quellen.

        Das “kritisch” schnel mit “anti” verwechselt wird, damit müssen wir nun mal leben…

        “Kritisch” hat meistens mit der Meinungsbildung zu tun, “anti” bedeutet eher Kampf, Bekämpfung…

        Das ist schlecht für alle, die Kritik nicht ertragen können. Sie fühlen sich gleich bekämpft.

        • Peter sagt:

          Ein großes Problem unserer Gesellschaft ist, wenn manche Menschen andere mit zweierlei Maß messen!!! Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass überall auf der Welt solche Menschen verhaftet werden, die ständig Pläne schmieren und Terroranschläge ausüben wollen. Natürlich gilt das Terrorbekämpfung anscheinend nicht für Islamische Länder.
          Man liest/hört doch ständig von verschiedene Berichten in der westliche Staaten über irgendwelche Aufdeckung von Terrorplänen, darunter auch Bücher die Terrorpläne beinhalten. Solche Menschen werden in diesen Ländern auch verhaftet, die solche Bücher in den Umlauf bringen möchten!
          Es ist schon bemerkenswert, dass gerade die Staaten über die anderen Länder eine kritische Meinung bilden, die seit Jahren Menschen abschlachten. Eines sollte dir klar sein, mit Vorurteilen und durch ständige kritische Meinung über anderen Menschen hat es vor der Judenverfolgung auch angefangen. Es scheint ein uraltes Phänomen zu sein, dass man die Fehler der anderen als größer ansieht als seine eigenen.

          • Albert Albern sagt:

            Das gilt natürlich auch für die Türken und auch für die Moslems.

            Dass man die Fehler der anderen als größer ansieht als seine eigenen.

          • Peter sagt:

            Wenn du nichts Vernünftiges zu sagen hast als diesen hier, dann sag am besten gar nichts!

          • Albert Albern sagt:

            Peter, ich habe doch nur deiner Worte wiederhollt.

            Waren deine Worte unvernünftig?

          • Peter sagt:

            …deswegen, weil du wie papagei wiederholt hast!

          • Albert Albern sagt:

            Aha.

  29. Altenheim sagt:

    Die Regierung versucht Institutionen, die sie als Gefahr für sich sieht, zu zermürben – unter ihnen ist auch die Justiz. Sie soll ein Schutzschild des Laizismus sein, die Regierung hat jedoch erklärt, dass sie die Gewaltenteilung, also einen der wichtigsten Grundpfeiler der Demokratie, nicht akzeptiert. Kürzlich sagte der Ministerpräsident, dass seine Regierung den Islam mit der Demokratie vereint habe.

    Auf der Grundlage eines meiner Ansicht nach rechtswidrigen Urteils ist es möglich, jeden türkischen Bürger jederzeit abzuhören. Man beruft sich auf das unschuldige Motiv der Kriminalitätsbekämpfung – was geradezu lächerlich ist. Als ich und andere Richter gegen das Urteil protestierten, sagten die einen: „Ihr Richter solltet besser still sein. Wenn ihr Politik machen wollt, dann legt eure Roben ab!“ Wieder andere meinten: „Wir müssen diejenigen identifizieren, die gegen uns sind.“ Die Abhöraktionen haben ein derartiges Ausmaß erreicht, dass sich mittlerweile sogar gewöhnliche Hausfrauen nicht mehr trauen, am Telefon offen zu reden.

    Es wird erklärt, alles werde den Standards der EU angeglichen. Gleichzeitig spricht der Ministerpräsident davon, dass das türkische Volk noch nicht bereit dazu sei. Bei Themen wie etwa der geringen Transparenz politischer Parteien erinnert man sich interessanterweise auch nicht mehr an die europäischen Standards. Abgeordnete genießen Immunität in einem Maße, wie sie in Europa nicht existiert. Es liegen etwa sechshundert Strafakten gegen Angehörige des Parlaments wegen Sittenwidrigkeiten, Unterschlagung, Betrug oder Veruntreuung vor. Doch man darf sie strafrechtlich nicht verfolgen.

    In der Strafsache wegen Spendenbetrugs gegen die in Deutschland agierende, nichtstaatliche Hilfsorganisation „Deniz Feneri“ wurden die Funktionäre von deutschen Richtern für schuldig befunden und verurteilt. Sie betonten, dass sich eventuelle Mittäter in der Türkei aufhalten. Dort aber wird ein Verfahren hinausgezögert. Aus Angst, die Regierung stünde schlecht da, wenn das Volk informiert ist, wurde ein Veröffentlichungsverbot verhängt.

    Ist die Strafverfolgung hingegen im Sinne der Regierung,

  30. Altenheim sagt:

    werden der Bevölkerung über regierungsnahe Fernsehsender, Internetseiten und Zeitungen Tag für Tag Informationen zugänglich gemacht. Ein regierungsnaher Journalist deutete an, dass es nach der Verfassungsänderung eine Verhaftungswelle innerhalb der Judikative geben werde – eine offene Drohung. Die Regierung hat sich eines Teils der Medien bemächtigt und sie an regierungsfreundliche Investoren verkauft. Eine Kontrolle der Regierung wird so verhindert und regierungskritische Wissenschaftler und Journalisten verhaftet – achtundsechzig Medienvertreter sitzen schon im Gefängnis.

    Fast alle werden beschuldigt, Mitglied des Geheimbundes Ergenekon zu sein und Volksverhetzung zu betreiben. Die Verfahren werden von mit Sonderbefugnissen ausgestatteten Staatsanwälten betreut. Die Verhafteten bleiben jahrelang in Haft, ohne dass Beweise vorgelegt werden – abgesehen von Aussagen anonymer Informanten, deren Existenz zweifelhaft ist. Es fällt auf, dass in den Anklageschriften polizeitypische Ausdrücke wie „seitens unseres Präsidiums, unseres Reviers“ fallen. Unter den Beweisen gibt es immer wieder solche, deren Authentizität fragwürdig ist, die zudem chronologische Fehler und Widersprüche enthalten. Es finden sich auch Telefonaufzeichnungen in den Akten, die mit dem Verfahren gar nichts zu tun haben.

    Schon bevor die AKP das Land regierte, sagte man, dass ein antidemokratischer, „tiefer Staat“ existiert. Inzwischen besteht kein Zweifel mehr daran, dass die Regierung mit Hilfe ihrer Mitstreiter versucht, einen tiefen Staat zu begründen, anstatt Bestehendes aufzuklären. Ich halte es für keinen Zufall, dass unter den verantwortlichen Ergenekon-Ermittlern Polizisten sind, von denen man weiß, dass sie bei den Ermittlungen im Fall des ermordeten armenischen Journalisten Hrant Dink zumindest fahrlässig handelten.

  31. Altenheim sagt:

    Der Journalist Ahmet Sik hatte dies aufgedeckt. Vor ihm hatte schon einmal jemand gewagt, den Polizeiapparat anzugreifen: Der ehemalige Generalstaatsanwalt von Erzincan ermittelte in den Jahren 1998 bis 1999 gegen den Nachrichtendienst der Gendarmerie, die damals als eine der Festungen des tiefen Staats galt. Das hätte am Ende auch die Regierung betroffen. Er wurde deshalb unter dem Verdacht verhaftet, selbst Ergenekon-Mitglied zu sein. Seine Handakte wurde der Staatsanwaltschaft übergeben und darin enthaltene Beweise gefälscht.

    Trotz eindeutiger Hinweise, dass Polizisten und Staatsanwälte gegen die im Ergenekon-Prozess Beschuldigten Beweise manipulieren, wird nicht wegen Amtsmissbrauch ermittelt. Als etwa festgestellt wurde, dass dem Handy eines Verdächtigen Aufzeichnungen hinzugefügt wurden, nachdem es polizeilich sichergestellt worden war, wurde nichts gegen dafür Verantwortliche unternommen.

    Seit der Verfassungsänderung kann der Justizminister über die Zusammensetzung des Gerichtsmedizinischen Instituts entscheiden – nebenbei gesagt: Bis eine Akte von dort zurückgesandt wird, vergehen manchmal fünf Jahre. Es gilt mittlerweile als selbstverständlich, dass das Institut auf Druck der Regierung Berichte erstellt, die Anschuldigungen stützen. Obwohl gegen die so agierenden Staatsanwälte mehrfach Beschwerde eingereicht worden ist, können diese nicht verfolgt werden: Das Justizministerium erlaubt es nicht, und es gibt keine Justizpolizei. Die Ermittlungen werden von der an die Exekutive gebundenen Polizei durchgeführt. Von ihr sagt man, sie sei von der Gülen-Bewegung infiltriert.

  32. Altenheim sagt:

    Der Türkei ist es gelungen, ein System zu entwickeln, das den Anforderungen eines laizistischen Staates gerecht wurde. Jetzt aber wird versucht, das Land auf eine radikalislamische Linie zu führen. Das Ziel rückt täglich näher. Ständig werden islamische Referenzen und Argumente zitiert, religiöse Rituale in übertriebener Art vorgelebt, islamische Investorengruppen unterstützt, laizistisch gesinnte Personen und Institutionen dagegen ignoriert.

    Religionsfreiheit genießen in unserem Land nur die sunnitischen Muslime. Unser Ministerpräsident behauptet, die Mehrheit der Richter an den obersten Gerichten seien Aleviten. Sie sind ihm wegen ihrer laizistischen Weltsicht ein Dorn im Auge. Bei der jüngsten Wahl des Obersten Gerichtshofs ist der Anteil der Aleviten fast auf null gesunken. Das Gleiche gilt für weibliche Richter: Während deren Anteil in den Verwaltungsgerichten vor einem Jahr noch bei 36 Prozent lag, sind es jetzt nur noch 1,63 Prozent. In den ordentlichen Gerichten ist der Frauenanteil auf unter drei Prozent gesunken. Auf jeder Hochzeitsfeier, die der Ministerpräsident besucht, nimmt er der Braut das Versprechen ab, mindestens drei Kinder zu gebären. Er sagt auch, dass Frauen und Männer schon aufgrund ihrer Natur nicht gleichberechtigt sein könnten.

    Trotz der Warnungen vor einer Politisierung bleibt der Justizminister der Vorsitzende des Hohen Richter- und Staatsanwälterats. Er entscheidet damit nicht nur über dessen Zusammensetzung, sondern auch, ob Ermittlungen gegen Richter und Staatsanwälte eingeleitet werden. Die dem Justizminister unterstellten Justiz-Inspektoren sind mit den Kompetenzen von Staatsanwälten, inklusive der Verhaftungsbefugnis, ausgestattet worden. Kann man da noch an die Unabhängigkeit des Rates glauben?

    Dem Gesetzentwurf über die Gründung neuer Senate für den Obersten Gerichtshof und den Verwaltungsgerichtshof wurde nach der Verfassungsänderung noch der Amtshaftungsausschluss für Richter, Justizinspektoren und Inspektoren des Hohen Richter- und Staatsanwälterats hinzugefügt. Aufgrund der neuen Struktur des Obersten Gerichtshofes gibt es in der Türkei keine Rechtssicherheit mehr. Etwa einhundertsechzig Richter an den obersten Gerichten, die von dem neuen Hohen Richter- und Staatsanwälterat gewählt werden, können bei Wahlen für den Obersten Gerichtshof gemeinsam abstimmen. Was, wenn sie das gleiche Verfahren bei Verfahrensakten anwenden? Gibt es das in Europa auch?

    Die Regierung hat erreicht, dass sie die siebzehn Mitglieder des Verfassungsgerichts wählt. Sie hat den Weg dafür geebnet, dass der Vorsitzende Richter nun wie ein der Regierung unterstellter Politiker handeln und entsprechende Urteile fällen kann. Sie hat den Hohen Richter- und Staatsanwälterat wie eine Filialleitung an sich gebunden. Doch damit nicht genug: Durch die nicht ausgesprochene, aber praktizierte Aufhebung des Straftatbestands des Amtsmissbrauchs schützt die Regierung ihre Bürokraten und Polizisten. Sie nimmt Staatsanwälte in Schutz, die wiederum die Personen schützen, die Büros von Inhaftierten verwanzen und den Anklägern illegale Beweise beschaffen. Der Beschützerinstinkt der Regierung ist immens. Ihre Parole lautet: „Sei mein Instrument und ich beschütze dich.“

    In den türkischen Vollzugsbehörden, etwa in Silivri, wurden Sondergerichte eingerichtet. Es werden Hochsicherheitstrakte für Tausende von Menschen gebaut. In den von Wikileaks veröffentlichten Depeschen wird erwähnt, dass der Ministerpräsident mehrere Konten in der Schweiz besitzen soll. Einem Abgeordneten, der nachfragte, wurde erklärt: „Du wirst noch in Silivri landen.“ Denken Sie bei alldem noch an eine Demokratie? Oder denken Sie an ein anderes Staatssystem?

    Der Ministerpräsident sagt, die Medien seien frei. Die regierungstreuen sind tatsächlich frei. Sogar so frei, dass sie vorhersagen, was der nächste Schritt polizeilicher Ermittlungen sein und wen man verhaften wird – ganz nach den Vorgaben von Big Brother. Menschen werden so öffentlich für schuldig befunden, bevor sie überhaupt verhaftet worden sind – man tritt die Unschuldsvermutung mit Füßen.

    Während die Regierung einerseits ihr Angstimperium aufbaut, weitet sie andererseits die Schutzräume für sich selbst und die Ihrigen aus. Denn sie weiß, dass sie sich kaum noch von einem „tiefen Staat“ unterscheidet. Mit Gesetzen hat sie einer Willkürjustiz den Weg geebnet. Und jetzt hat sie Angst, die Kontrolle über die Terroratmosphäre, die sie selbst erschaffen hat, zu verlieren. Sie hat Angst vor noch nicht veröffentlichten Büchern. Und vor all dem, über das bisher noch nicht geschrieben worden ist.

    • NeverEndingStory sagt:

      Interessanter Artikel, aber nur eine Frage: warum wurde diese Partei dann bereits zweimal gewählt und warum wird es – den Prognosen zufolge – eine weitere Amtsperiode mit dieser Regierung geben?

      Die Islamisierung oder “die Verlagerung der Achse nach Osten” wie die Europäer es nennen ist in meinen Augen eine Art “Back to the Root”-Aktion, ohne dabei Europa den Rücken kehren zu wollen. Ich denke gerade zu der Zeit der Kriese 2008/2009 war diese Richtung gar nicht mal so falsch, da der Export in den islamischen Ländern stark wuchs, während sogar viele EU-Länder um ihre Existenz im der Wirtschaftswelt kämpfen mussten.

      Du must bedenken, dass die Türkei zwar manchmal zurecht, aber häufig auch auf ungerechter Weise von der EU und den USA als “Bittsteller” dargestellt wurde. Versprechungen wurden nicht eingehalten, Verhandlungen wurden durch die Blockade von Sarkozy & Merkel blockiert, und in Sachen Terrorbekämpfung mit Unterstützung der USA will ich erst gar nicht reden.

      Fragt man heute die türkische Bevölkerung in der Türkei – und zum größten Teil hier in Europa -, sind über 70 % gegen ein Beitritt in die EU. Nicht wegen den Pro und Contras in wirtschaftlicher Hinsicht, sondern einfach weil der Politik der USA und Europäer (EU) nicht zu trauen ist. Türkei wird gerne als “der gute Partner und Freund” bezeichnet, wenn es den Interessen einiger Staaten dient.

      Aber zurück zu Deinem Thema: es ist die Entscheidung des Volkes, der Wahlberechtigten, wie es halt in jeder Demokratie so ist. Ob die Volksentscheidung richtig war oder nicht, wird die Zukunft zeigen.

  33. kasar iraki sagt:

    i love u ibo ich liebe dich ibo as heshta dekam ibo daxwaza saxi u slamati bo ta dexwazem ibo

  34. kasar najim iraki sagt:

    slaw bo ta kak ibrahim daxwaza saxi u slamati bo ta dexwazem har bejim ibo

  35. NeverEndingStory sagt:

    Mein Gott, wieviele Leute hier beten gelernt haben :-D :-D

  36. serco eros sagt:

    iboooooooooooo